Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
philosophie artikel (Interpretation und charakterisierung)

Philosophie



Top 5 Kategorien für Philosophie Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Die weisheit und die ruach gottes

    Die Weisheit und die ruach Gottes sind unter all den fiktiven weiblichen Gestalten die einzigen die mit göttlicher Vollmacht wirken. Viele feministische Theologinnen beschäftigen sich mit dem Buch der Sprüche, in dem die Weisheit als eine weibliche Gestalt dargestellt wird. Das Buch der Sprüche ist die älteste Weisheitsliteratur. An dieser Stelle werden einige Lebensregel zusammengestellt und die Weisheit wird personifiziert: "Sie wird uns dar ...

    mehr
  • Frauen in den schriften des neuen testament

    Das Neue Testament ist in einer sehr androzentrischen Perspektive verfaßt. Bedeutende Frauengestalten des 1. Testaments waren vor allem Frauen wie Junia, Priska, Maria aus Magdala oder Marta. Im Markusevangelium ist vor allem von Frauen die Rede, die Jesus dienten. Aber wenn hier von Frauen die Rede ist, die unter dem Kreuz stehen, wie Maria aus Magdala zum Beispiel, ist \"dienen" keinesfalls im Zusammenhang von Hausarbeit zu verstehen. Markus ...

    mehr
  • Frauen der frühen christenheit

    Im 16. Kapitel des Briefes an die Gemeinde in Rom begrüßt Paulus 10 Frauen, 8 von ihnen werden auch namentlich genannt: Priska, Junia, Julia, die Mutter Rufus, die Schwester Nereus, Maria, Ttyphäna, Tryphosa, Persis. Von diesen Frauen werde ich 3, denen besondere Rolle zugeschrieben wurde, genauer beschreiben. Junia erhält sogar den Aposteltitel. In vielen Übersetzungen verwendet man aber die maskuline Form Junias, was natürlich die Frage aufw ...

    mehr
  • Die haustafel des neuen testament

    In den Haustafeln der Briefliteratur des NT werden Frauen aufgefordert, sich ihren Männern unterzuordnen. Im Kolosserbrief sollen Frauen ihren Ehemännern gegenüber gehorsam sein. Die Übergeordneten haben sich aber auch angemessen zu verhalten, das heißt die Männer sollen ihre Frauen lieben... Die Haustafel in 1 Petr 2, 11- 3, 12 betont, daß sich Frauen ihren Männern unterordnen müssen. Im Epheserbrief ( 5, 21- 6, 9 ) dient die Beziehung zwi ...

    mehr
  • Die kanonfrage

    Für feministische Theologinnen ist die Frage der Kanonwerdung der 27 neutestamentlichen Schriften von großer Bedeutung. Dieser Prozeß der Kanonwerdung hat sich über Jahrhunderte erstreckt. Die Auswahl der Schriften wurde ausschließlich von Männern vorgenommen und der Kanon wurde in einer Zeit festgelegt, die vor allem frauenfeindliche Tendenzen aufzeigt. Man wollte Frauen aus ihren Ämtern verdrängen, und wie wir schon bei Priska und Aquilla ges ...

    mehr
  • Zu anthropologischen fragestellungen:

    Soll man den Tod als natürliche Entscheidung akzeptieren? Eine wichtige Frage, die man sich nicht gerne stellen möchte, besonders wenn man persönlich darüber entscheiden muss. Diese Situation könnte eintreffen, wenn z.B. ein Familienangehöriger einen Unfall hatte und daraufhin hirntot im Krankenhaus liegt und nur noch von Maschinen am Leben erhalten wird. Was tun, wenn der zuständige Arzt fragt, was mit dem Angehörigen zu tun ist, da er k ...

    mehr
  • Zufall und notwendigkeit

    Die Natur und der Mensch wurden nicht immer als zwei von einander unabhängige Dinge betrachtet. Der Mensch galt in vielen Kulturen als schicksalhaft in die Natur eingebunden, wobei er dem Willen von Göttern und mythischen Figuren hilflos ausgesetzt war. Die ersten rationalen Fragen der vorsokratischen Naturphilosophen galten der Beschaffenheit und dem Ursprung der Außenwelt, der Natur als Inbegriff alles Irdischen, das der Mensch zu vern ...

    mehr
  • Was ist die natur?

    Wie schon erwähnt gab es - und es gibt sie noch immer in beachtlicher Zahl - Menschen die an eine größere Gewalt glaubten. Diese hatte alles geschaffen und somit waren sie ihr für ihr gesamtes Leben verpflichtet. Auch die von christlichen Vorstellungen geprägte Naturvorstellung des Mittelalters sah die Natur als heilig und somit als göttliche Schöpfung an. Jeder natürliche Vorgang - inklusive Krankheit, Tod und Geburt - galt als Ausdruck des Wi ...

    mehr
  • Mechanistische und romantische naturphilosophie

    Der Mechanismus wurde im 17. Jahrhundert entwickelt und prägte das wissenschaftliche Denken und somit auch die gesamte Entwicklung der Technik und Industrie bis zum heutigen Tage. Die romantische Philosophie ist eine - wenn bislang auch nur wenig wahrgenommene - Gegenbewegung dazu. Sie plädiert auf die Wichtigkeit der Naturbezogenheit und der Erhaltung der Natur selbst. In der Renaissance lehnte man die Vorstellung von einer der göttlichen W ...

    mehr
  • Grundzüge der mechanistischen naturphilosophie

    - Ausdehnung gilt als wesentliche Eigenschaft der Körper. - Bewegung ist die fundamentale Erscheinung der materiellen Welt. - Die Geometrie als Wissenschaft von den räumlichen Beziehungen ist die Grundlage jeder Naturwissenschaft. - Theoretisches Wissen und technische Effizienz sind eng miteinander verbunden. ...

    mehr
  • Die romantiker

    Sie haben eine Leidenschaft zur Einheit mit der Natur und kritisieren Aufklärung, Vernunft und Naturwissenschaft. Sie befürchten, das alles würde eine Entzweiung von Mensch und Natur, der lebendigen Welt, bewirken. In dieser Trennung sehen sie das schlimmste was dem Menschen passieren kann und wollen ihn deshalb wieder davon wegführen. Ihre Thesen und Behauptungen sind deshalb nie wirklich angekommen, weil es den Menschen zum Verständnis di ...

    mehr
  • Kosmologische fragen

    Während fast der gesamten Menschheitsgeschichte wurden die Forschung und die Philosophie von der Religion beeinflusst , ja geradezu beengt. So konnte sich z.B. das Ptolemaiische Weltbild nur aufgrund religiösen Glaubens über Jahrhunderte hinweg halten und dabei das Leben vieler andersdenkender Märtyrer fordern. Ein anderer Streitpunkt war die Frage, ob die Welt endlich oder unendlich sei (sowohl zeitlich als auch räumlich). Wichtige Anhalts ...

    mehr
  • Die evolution des lebendigen

    Die Entdeckung des genetischen Codes im Jahre 1953 lieferte einen entscheidenden Schlüssel zum sog. Geheimnis des Lebens. Der Code ist universell und gilt somit für jedes bekannte materielle (!) Lebewesen auf der Erde. Der Evolutionsbegriff erfuhr eine Ausweitung in den Bereich der Mikrobiologie. Außerdem führte diese Entdeckung zur Erkenntnis, dass alles Wesen den selben Evolutionsursprung haben. Die moderne Evolutionstheorie ist eine Ve ...

    mehr
  • Natur und mensch

    Die Abwendung vom theozentrischen Lebensweg des Mittelalters war - historisch gesehen - der Beginn des Fremdwerdens von Natur und Mensch, zumindest auf der Ebene des harmonischen Zusammenlebens. Der Mensch begann sich die Natur zu "unterwerfen", nütze sie aus, anstatt zu versuchen sie zu verstehen. Die noch bleibende "unberührte Natur" hingegen geriet zum Exotischen. Sie ist dem Menschen Unbekannt geworden. Die gegen diese Entwicklung ergri ...

    mehr
  • Zum wesen der mystik

    Die Entstehung der deutschen Mystik ist mit dem Untergang des Rittertums ,mit der langsamen Entwicklung der städtischen Kultur und mit der Krise der zwei damaligen Mächte: des Papst- und des Kaiserreiches. Die hierarchisierte Kirche löst Widerstand beim Sektierertum und häretischen Bewegungen aus, die eine radikale Reform des religiösen Lebens anstreben, und schürt die Unzufriedenheit bei einer großen Anzahl Gläubiger. Die Rolle des religiösen ...

    mehr
  • Zur ethik der naturwissenschaft - anhand der bücher in der sache j. robert oppenheimer von h. kipphardt und das kalte licht von carl zuckmayer

    Wie halten es Wissenschafter mit der Ethik bei ihrer Arbeit? Meist spricht man nur von den Auswirkungen der Forschungsarbeiten und deren Ergebnissen, aber nicht vom Nachdenken der Menschen, die die Forschungsergebnisse erzielen. Man spricht nicht von ihrer Reflexion darüber, was die Ergebnisse bei den Menschen bewirken können. Als zum Beispiel während des Vietnam-Krieges tausende Menschen durch Napalm starben, wurde der Erfinder der Napalmbomb ...

    mehr
  • Vorbemerkungen

    Im Jahre 1976 besuchte ich die Sommerkurse für Jazz in der Akademie Remscheid. Ein junger Trompeter namens Markus Stockhausen nahm ebenfalls teil. Sehr bald hatten sowohl wir als Teilnehmer als auch die Dozenten Respekt vor dem jungen Musiker, denn sehr bald stellte sich heraus, daß er nicht \"nur\" der Sohn des bekannten Komponisten Karlheinz Stockhausen war, sondern selbst ein exzellenter Musiker. Ich lud Markus dann mehrfach zu meiner Konzertr ...

    mehr
  • Biographisches

    Stockhausen (geb am 22.8.1928) komponierte bis 1996 253 einzeln aufführbare Werke und dirigierte bzw. realisierte als Klangregisseur über 100 Schallplatten mit eigenen Werken. Seit 1953 war er ständiger Mitarbeiter des Studios für Elektronische Musik des WDR Köln, von 1963-73 dessen künstlerischer Leiter. Er lehrte 21 Jahre Komposition bei den Internationalen Ferienkursen für neue Musik in Darmstadt, 1962-63 an der Akademie in Basel, 1965 an der ...

    mehr
  • Musik verstehen

    Ich möchte nun die Musik Stockhausens in sechs Abschnitten vorstellen. Dabei ist es für das Verständnis der meisten Kompositionen wichtig, die Musik nicht nur konventionell zu rezipieren, sondern auch durch Kenntnisse der künstlerischen und geistigen Zusammenhänge - letzlich auch über die adäquate Weise des Hörens - einen Zugang zu bekommen. Diese einführenden n Überblick soll der heutige Vortrag inkl. einiger Klangbeispiele bieten Wer es nicht ...

    mehr
  • Reflexionen über musik: serielles denken / punktuelle musik / gruppenkompositionen

    Der eben gehörte Text ließ schon erkennen, daß die Reflexionen über Musik bei Stockhausen sehr weitreichend sind. Eine große Bedeutung hatte für ihn Ende der vierziger Jahre Hesses Glasperlenspiel. Anhand seines Briefwechsels mit Hesse und dem Komponisten Karel Goyvaert wird deutlich, wie sehr der junge Stockhausen von dem in diesem Buch sich zeigenden \" Widerspruch zwischen jenem Konservatismus [ des Katholizismus] und einer Sehnsucht nach de ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Rationalismus
Sokrates
Aristoteles
Faust
Epikur
Rousseau
Existenzialismus
Tolstois
Seneca
Wahrnehmung
Denken
Pragmatismus
Empirismus
Platon
Marxismus
Kant
Aufklärung
Freud
Konstruktivismus
Theorie
Leben
Mensch
A-Z philosophie artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.