Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
philosophie artikel (Interpretation und charakterisierung)

Philosophie



Top 5 Kategorien für Philosophie Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Wirkung der todesstrafe-

    Eines der Hauptargumente für die Einführung bzw. die Beibehaltung der Todesstrafe stellt die Wunschvorstellung dar, dass die Todesstrafe auf die Verbrecher abschreckend wirkt. Amnesty International besagt jedoch, dass die Todesstrafe nicht abschreckender wirkt als die Freiheitsstrafe. Einige Beispiele sind: In Kanada wurde die Todesstrafe abgeschafft, und die Mordrate ist ...

    mehr
  • Jean-jacques rousseau (1712-1778)

    . am 28. Juni 1712 in Genf geboren . wuchs in kalvinistischer Handwerkerfamile auf . trat später der katholischen Kirche bei . 1750 Preisschrift: "Abhandlung über die Wissenschaften und Künste" . nach erstem literarischen Erfolg lebte R. in Frankreich . 1753 Preisschrift: "Abhandlung über Ursprung und Grundlagen der Ungleichheit unter den Menschen" . trat wieder zum Calvinismus über . heiratete Mädchen einfacher Herkunft . 1762 "Gesel ...

    mehr
  • Didaktische neubestimmung

    Vor zweieinhalb Jahrtausenden tritt die Fabel als ein ästhetisch wie intelektuell ausgereiftes Sprachgebilde in die abendländische Geschichte. Sie ist ein politisches Kampfmittel, da sie eine dialektische Struktur hat. Dies gilt nicht nur für die griechisch- römische Fabel, sondern auch für die alttestamentlichen Texte. Der historische Hintergrund der Aesopschen (Aesop lebte um 550 v. Chr. auf Samos und ist ein Sklave, der als Erfinder der Fabel ...

    mehr
  • Die dialektische struktur der fabel

    Im Jahre 1530- in der Zeit der Bauernkriege- stößt der Reformator Luther, der selbst in politische Schwierigkeiten mit den Mächtigen geraten war- auf diese literarische Form. Er hat großen Respekt vor Aesop und stellt die Fabel auf eine Stufe mit der Bibel. Er schätzt an der Gattung, dass sie alle, vor allem die Kinder, zu einer realistischen Sicht auf die Dinge der Welt bringt. Luther, der selbst Fabelschreiber war, weist auf drei Dinge hin: ers ...

    mehr
  • Lernzielbestimmung

    Der Schüler lernt, dass die Fabel ein sogenannter "kodierter" Text ist, den man erst entschlüsseln muss. Was hier angestrebt wird, ist die Hinführung des Schülers zu einem bewussten Leseverhalten. Ratsam ist es mit Luthers Fabeln zu beginnen, da diese mit Lehrhilfe nicht so schwierig zu verstehen sind. Zuerst ist es wichtig die Schlüsselwörter zu finden. Dazu gehören- gemäß der Theorie Luthers- zunächst Tiernamen; "Löwe", "Fuchs"....Für das, wa ...

    mehr
  • Vacca, capella, ovis et leo = die kuh, die ziege, das schaf und der löwe

    Niemals ist man sicher, wenn man in der Gesellschaft mit Mächtigen teilt. Diesen meinen Satz bezeugt die Fabel. Die Kuh, dir Ziege und das leidende Schaf verbanden sich mit dem Löwen auf Bergeshöhen. Als sie einen Hirschen mit ungeheurem (großem) Körper fingen teilte ihn der Löwe und sprach: "Ich nehme mir den ersten Teil, weil ich mit Namen König genannt werde, den zweiten teilt ihr mir zu, weil ich Gefährte bin (Genosse, Teilhaber), (dann) der ...

    mehr
  • Lupus et gruis = der wolf und der kranich

    Zweimal sündigt der, der den Preis für den Verdienst von Ruchlosen fordert. Erstens, weil er Unwürdige unterstützt, zweitens weil er nicht ungestraft weggehen kann. Als ein verschluckter Knochen am Schlund eines Wolfes hing (im Schlund haftete), begann er überwältigt vom großen Schmerz die einzelnen (Tieren) durch einen Preis anzulocken, damit sie dieses Übel herausziehen. Endlich wurde ein Kranich durch einen Schwur überredet und vollbrachte a ...

    mehr
  • Passer ad leporem consiliator = der sperling (spatz) als berater für den hasen

    Wir wollen in einigen Versen zeigen, wie dumm (albern) es ist, sich nicht zu hüten und anderen einen Rat zu geben. Ein Hase, den ein Adler schlug (bestrafte) ließ einen schweren Tränenstrom vernehmen. Ein Spatz tadelt den Hasen:" Wo ist die bekannte Schnnelligkeit?" Warum hören so deine Beine auf?" Während er sprach packt ihn (den Hasen) unversehens ein Falke und trotz eitler Klage tötet er den Schreienden. Schon halbtot sprach der Hase:" Sie ...

    mehr
  • Lupus et vulpes iudice simio = der affe als richter über wolf und fuchs

    Wer auch immer einmal durch den Vorwurf schändlichen Betrugs bekannt wird, nämlich wenn er Wahres sagt, verliert er die Treue. Das bezeugt die kurze Fabel von Aesop. Der Wolf beschuldigte den Fuchs für einen Diebstahl , jener leugnet es, dass es seine eigene Schuld sei. Da setzt sich der Affe als Richter zwischen jene. Als jeder von beiden den Fall vortrugen, machte Der Affe ein Urteil (fällte......):" Was du verlangst, scheinst du nicht verlore ...

    mehr
  • Asinus et leo venantes = der esel und der löwe auf der jagd

    Wenn ein Schwächling unkundig ist, aber den Ruhm mit Worten wirft, er täuscht den Unbekannten (der es nicht weiss), jedoch lacht ihn der, der es weiss, aus. Der Löwe ging mit dem Esel als Begleiter auf Jagd, jenen versteckt er im Gebüsch und feuert ihn an mit seinem Brüllen Das Ungewohnte (die Tiere) zu schrecken. Dem es neu war, fing er selbst ab. Plötzlich nimmt der Langohrige das ganze Geschrei mit neuen Kräften auf und stiftet durch ein Wu ...

    mehr
  • Cervus ad fontem = der hirsch an der quelle

    Man verachtet oftmals nützlicher als das, was man oft gepriesen wird. Die Erzählung zeigt dies: Nachdem ein Hirsch an einer Quelle getrunken hatte, blieb er stehen und sah im Wasser sein Abbild (sein Spiegelbild). Dort lobt er sein verzweigtes Geweih, aber er tadelt seine allzu dünnen Schenkel. Plötzlich erschreckt durch die kommenden Stimmen begann er durch die Felder zu flüchten und entging den Hunden durch seinen leichten Lauf. Da griff ihn d ...

    mehr
  • Leo senex, aper, taurus et asinus = der alte löwe, der eber, der stier und der esel

    Wer auch immer seine alte Würde verlor ist auch für Nichtsnutzige ein Gespött im Unglück. Erlahmt durch die Jahre, entkräftet und fast in den letzten Zügen lag ein Löwe da, da kam ein Eber schäumend mit mörderischem Fang zwischen den Hauern und rächt mit einem Stoß sich für frühere Wunde. Bald durchbohrt der Stier mit feindlichen Hörnern den Leib des Feindes. Als der Esel sah, wie man das wilde Tier misshandelte, stellt er sich mit den Hufen v ...

    mehr
  • Canis fidelis = der treue hund

    Der plötzlich Freie ist den Erfahrenen willkommen, aber er legt vergeblich Schlingen. Als ein Dieb in der Nacht einem Hunde Brot hinwarf, versuchend ob er nicht durch die vorgeworfene Speise gewonnen werden könnte, sagte er: "Hör einmal, du willst mir die Stimme verschließen (mir das Maul stopfen), damit ich nicht für den Besitztum meines Herrn belle? Du täuschst dich sehr. Denn diese plötzliche Güte von dir nötigt mich wachsam zu sein, damit du ...

    mehr
  • Canes et corcodilli = hunde und krokodile

    Der schlechte Ratschläge gibt denen, die sich hüten (in Acht nehmen), verliert Fleiss und wird schändlich ausgelacht. Laufend trinkt der Hund am Nilfluss, damit er nicht von einem Krokodil geschnappt wird, das ist überlierfert. Als daher ein Hund im Lauf zu trinken begann, sprach ein Krokodil:" Gib der Muße Zeit, wie es dir beliebt (zum Trinken), fürchte dich nicht." Jener (der Hund) sagte:" Ich würde es machen, wahrlich, wenn ich nicht wüsste, ...

    mehr
  • Vulpes et ciconia = der fuchs und der storch

    Keinem soll (darf) man schaden: dass aber, wenn jemand (uns) verletzt hat, er nach ähnlichem Recht bestraft werden müsse, , darauf weist die Fabel belehrend hin. Der Fuchs soll den Storch zuerst zu einem Mahle eingeladen und ihm in einer Schüssel flüssige Suppe vorgesetzt haben, die der hungrige Storch auf keine Weise kosten konnte. Als dieser dem Fuchs eine Gegeneinladung gemacht hatte setzte er ihm eine mit eingebrockter Speise gefüllte Flasche ...

    mehr
  • Vulpes et aquila = der fuchs und der adler

    Die, die auch noch so sehr hochgestellt sind, müssen die Tiefgestellten fürchten, weil der gelehrigen Gewandtheit steht die Rache zu Gebote. Einst entführte ein Adler die Jungen des Fuchses in die Lüfte und legte sie seinen Jungen ins Nest, damit sie die Speise verzehren. Die Mutter, die diesen verfolgt hat, beginnt zu bitten, er möge ihr, der Armen, nicht so großes Leid zufügen. Jener beachtete es nicht, da er ja schon durch den Ort sicher war. ...

    mehr
  • Juvencus, leo et praedator = der junge stier, der löwe und der beutemacher

    Oben auf einem erlegten jungen Stier stand der Löwe. Ein Beutemacher kam dazwischen, der einen Teil forderte. Er (der Löwe) sagte: "Ich würde dir geben, wenn du nicht gewohnt wärest dir selbst zu nehmen". Er wies den Bösewicht zurück. Zufällig wurde ein harmloser Wanderer an denselben Ort geführt, und als er das wilde Tier gesehen hatte, wich er einen Schritt zurück. Jener sagt ihm freundlich: "Du musst dich nicht fürchten, sondern nimm den Teil, ...

    mehr
  • Aesop ad quendam de success improborum = aesop an jemand über den erfolg der bösewichte

    Vom Bisse eines hitzigen Hundes zerfetzt, warf jemand dem Übeltäter ein mit Blut getränktes Brot vor, wovon er gehört hatte, dass es ein Heilmittel gegen die Wunde sei. Da sprach Aesop so:" Mach das nicht vor mehreren Hunden, damit sie uns nicht lebendig verschlingen, wenn sie wissen, dass das die Belohnung für die Schuld ist. Der Erfolg der Bösewichte lockt mehrere an. ...

    mehr
  • Aquila, feles et aper = der adler, die katze und die wildsau

    Ein Adler macht sich in einer hohen Eiche ein Nest, die Katze verschafft sich in der Mitte ein Loch, wo die Bewohnerin im Hain Junge gabar und auch ein Schwein ihre Ferkel zur Welt brachte. Da zerstört die Katze die zufällige Kameradschaft durch ihre hintergangene und ruchlose Bosheit. Zum Nest hinaufkletternd sprach sie:" Das Verderben droht dir und vielleicht mir Armen auch, wenn du nämlich täglich siehst wie die Sau in der Erde wühlt, so will ...

    mehr
  • Aquila et cornix = der adler und die krähe

    Gegen die Mächtigen ist niemand genügend geschützt, wenn aber ein übel handelnder Ratgeber hinzukommt, so stürzt alles, was Gewalt und Nichtsnutzigkeit bekämpfen. Ein Adler hob eine Schildkröte in die Luft empor. Als nun diese ihren Körper in dem Haus aus Horn versteckt hatte und geborgen auf keine Weise verletzt werden konnte, kam durch die Lüfte eine Krähe, flog in die Nähe und sagte:" Du hast in der Tat eine stattliche Beute mit deinen Krallen ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Rationalismus
Sokrates
Aristoteles
Faust
Epikur
Rousseau
Existenzialismus
Tolstois
Seneca
Wahrnehmung
Denken
Pragmatismus
Empirismus
Platon
Marxismus
Kant
Aufklärung
Freud
Konstruktivismus
Theorie
Leben
Mensch
A-Z philosophie artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.