Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
philosophie artikel (Interpretation und charakterisierung)

Philosophie



Top 5 Kategorien für Philosophie Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Les drogues licités (permises par la loi)

    On entend souvent parler des “drogues douces” et des “drogues dures”. Mais quelle est la différence entre ces groupes? Qui et quoi fait cette différence? D’abord il faut dire que cette classification n’est pas la même dans les cultures différentes, les religions différentes ou les états. En France ou en Autriche, par exemple, l’alcool est une drogue qui n’est pas hors la loi. Ca veut dire qu’il n’est pas interdit de boire des boissons alco ...

    mehr
  • L’alcool

    L’alcool et le café sont peut-être les drogues les plus acceptées et fréquentées du monde. L’alcool est bien intégré à notre société et à notre vie quotidienne, mais ce dernière temps (après bien des années) l’alcool est discuté aussi, comme j’ai déjà mentionné plus haut. Aujourd’hui les gens connaissent les effets et les causes de l’alcool. Il est par exemple l’origine de 40% des accidents de la route. Il est responsable pour 40.000 morts par ...

    mehr
  • Le tabac

    Le tabac est la cause de la mort de 50000 personnes par an, parce que les cigarettes provoquent des maladies pulmonaires ou cardiaques et des cancers. Une grande partie des gens sait que c’est dangereux pour la santé, mais ils ne peuvent pas cesser de fumer, parce qu’ils sont dépendants des cigarettes. La plupart d’eux sont « seulement» psychiquement dépendants, mais il y a aussi des gens avec un besoin de l’organisme en nicotine. Le problème de ...

    mehr
  • Le cannabis et les effets

    Le cannabis reste la plus consommée des drogues dans le monde. On parle de 20 millions d’usagers aux Etats-Unis. Il est régulièrement utilisé par un million de personnes en France. Ainsi c’est la drogue illicite la plus consommée des Français, mais loin derrière le tabac et l’alcool. Dans les lycées de la région parisienne un élève sur quatre a déjà fait l’expérience du cannabis. (Le Cannabis semble «bien» intégré à notre vie) Il y a deux p ...

    mehr
  • Les avantages et les désavantages d’une législation de cannabis

    Chaque jeune homme connaît un ou plusieurs gens qui ont déjà eu des expériences de marijuana ou de haschisch et il connaît aussi quelqu’un qui pourrait lui donner des drogues. Aujourd’hui on peut les acheter dans chaque ville et village, dans toutes les places ou les jeunes se rencontrent. (dans les boîtes, des pubs et malheureusement aussi dans les écoles) Chacun qui vraiment a le désir ou le besoin peut recevoir des drogues. Mais il y a toujo ...

    mehr
  • Les drogues synthétiques

    Aujourd’hui ce sont des substances d’origine synthétique qui sont à la mode. Elles sont souvent des pilules et viennent des laboratoires de l’Europe orientale et des Pays-Bas. On peut dire que la fin du communisme était le début de ces drogues. Des milliers de chimistes et des gens qui ont travaillé dans les fabriques de produits chimiques n’ont plus de travail du jour au lendemain. Ainsi ils ont cherché quelque chose pour gagner de l’argent ...

    mehr
  • Comment aider les gens qui sont déjà dépendants de l’héroïne ou d’autres substances dures?

    En France près de 100.000 toxicomanes se «shootent» à l’héroïne par voie intraveineuse. 500 d’eux meurent chaque an. Environ 30% d’eux ont le SIDA / souffrent du SIDA. L’héroïne est une poudre blanche et provient d’une plante qui est cultivée surtout en Asie. Le marché international de la drogue est un secteur important de l’économie mondiale. Il est contrôlé par quelques un peu des trafiquants très puissants. Les planteurs de coca ou d’autres ...

    mehr
  • Feng shui

    Feng Shui ist die chinesische Kunst des Anordnens – das Erstreben des harmonischsten und günstigsten Ortes zum Leben und zum Arbeiten. Die Chinesen glaubten, daß Berge, Flüsse, Straßen, Wände und Türen die Menschen beeinflussen. Die Formen von Betten, die Gestalt und Höhe von Gebäuden, die Richtungen von Straßen und Ecken, alles wirkt sich auf das Schicksal eines Menschen aus. Feng Shui Aufzeichnungen gibt es bis ins 4.Jh.v.Chr. zurück. Hongko ...

    mehr
  • Der schÖpfungsauftrag:

    Der Schöpfungsauftrag lautet sinngemäß: GEN (1,28): “Macht euch die Erde untertan! Herrscht über die Fische, ... die Vögel, ... jedes Tier! Seid fruchtbar und mehret euch!” Liegt in diesem “Auftrag” die geistige Wurzel für die Zerstörung unserer Umwelt, für die rücksichtslose Ausbeutung der Natur? Hat Gott den Menschen ermächtigt die Erde auszubeuten um seine immer größer werdende Gier zu befriedigen? Der Schöpfungsauftrag kann so ...

    mehr
  • Die gegenwärtige situation:

    Die Menschheit ist an einem Wendepunkt angelangt. Sie bricht auf in eine neue Epoche ihrer Geschichte. Vier Gesichtspunkte kennzeichnen diese Umbruchszeit näher: I) Der Fortschrittsglaube ist zusammengebrochen. Die Menschen glauben kaum mehr, daß ihre Probleme von der Wissenschaft und Technik bewältigt werden können. Das Vertrauen in das grenzenlose Wachstum ist zusammengebrochen. Der Traum von der endlosen Erweiterung der Lebensmöglichkeite ...

    mehr
  • Lösungsansätze:

    Seit dem ersten Bericht gab es bereits viele Lösungsansätze, die aber nur sehr zaghaft verwirklicht werden: z.B. das Toronto-Ziel der CO2 Reduktion oder die gemeinsam beschlossene FCKW-Reduktion). Meistens scheitern sie an einzelnen Staaten, z.B. die Ölstaaten, die dadurch größere Nachteile erleiden müßten. Das globale Handeln hat sich noch nicht richtig durchgesetzt. Es ergibt sich eindeutig: Unser Bevölkerungs- und Produktionswachstum ist ...

    mehr
  • Francis bacon

    Geschichte Francis Bacon wurde am 22. Januar 1561 und starb am 9. April 1626. Er war englischer Philosoph, Staatsmann (Politiker) und Naturwissenschaftler. Er wurde ständig zwischen seinen politischen, seinen schriftstellerischen und wissenschaftlichen Interessen hin und her gerissen. Er verfasste zahlreiche philosophische, literarische und juristische Schriften. Wie Montaigne schrieb er seine Gedanken zu allen möglichen Themen in kurz ...

    mehr
  • Francis bacon (hand-out)

    *22. Januar 1561, † 9. April 1626 Geschichte: englischer Philosoph, Politiker, Schriftsteller, Naturwissenschaftler. Politik: Großsiegelbewahrer, Lordkanzler. Wegen Bestechungsaffäre vom Parlament gestürzt. Philosophie: Philosophie muss allgemein verbindliche Methode der Wissenschaft finden. „Wissen ist Macht“: Neuartige Naturwissenschaft: Praktische Nutzanwendung, Naturbeherrschung im Interesse des Fortschritts. Der Mensch kann die Natur ...

    mehr
  • Entfremdung und angst

    Der Mensch ist, im Sinne Schillers, Hegels oder Marx´, ein universelles Wesen, zur Gänze frei nur in der Selbstbetrachtung in einer vom ihm geschaffenen Welt. Dieses trifft jedoch in den modernen Gesellschaften nicht mehr zu - falls es dies überhaupt je tat -, durch die Reduktion des universellen menschlichen Potentials auf einzelne Prozesse im Arbeitsablauf und Gesellschaftsleben wird das Individuum sich selbst entfremdet. Eine Aufsplitterung ...

    mehr
  • Angst und identifizierung

    Die Analyse des Verhältnisses von Entfremdung und Angst im Bereiche der Individualpsychologie gestattet aber noch kein Verständnis über die politische Bedeutung dieser Phänomene: Warum z.B. verschreiben sich Massen Führern und folgen ihnen blindlings? Worauf beruht die attraktive Kraft von Führern und Massen? Wie sieht das Geschichtsbild derer aus, die Führer akzeptieren? Im Mittelpunkt des massenpsychologischen Analyse steht die Frage nach d ...

    mehr
  • Caesaristische identifizierung und falsche konkretheit: die verschwörertheorie in der geschichte

    Caesaristische Identifizierungen spielen in der Geschichte häufig dann eine Rolle, wenn die Situation von Massen objektiv gefährdet ist, sie unfähig sind, historische Prozesse zu verstehen und dadurch die entstehenden Ängste geschickt zu neurotischen Ängsten manipuliert werden können. Indes, nicht jede Gefahrensituation muß dies zur Folge haben, nicht jede Massenbewegung auf Angst beruhen und caesaristisch sein. Wie sind also die historischen B ...

    mehr
  • Kollektive angstsituation, identifizierung, schuld

    Was sind also die historischen Situationen, in denen Angst als typisches Phänomen Massen ergreift? Bei der Unterscheidung der Schichten der Entfremdung wurde oben schon auf die psychologische Entfremdung eingegangen. Diese bleibt, ganz gleich, in welcher Gesellschaft sich der Mensch bewegt, und kreiert die potentielle Angst, die durch Ich-Aufgabe in der Masse zu überwinden versucht wird. Dabei wird die affektive Bindung an einen Führer erleicht ...

    mehr
  • Freiheit nach kant = der gute mensch?

    Kant definierte Freiheit als Unabhängigkeit von Kausalität, dem Ursache-Wirkungs-Prinzip. Naturgesetze verkörpern dieses Prinzip und somit erfolgt in der Natur alles diesem Prinzip. Jeder Vorgang (Wirkung) hat eine Ursache. Wir würden wohl spontan Freiheit als Entscheidungsmöglichkeit zwischen Maximen und moralischen Gesetzen definieren. Niemand kann uns wirklich an dieser Entscheidung hindern. Doch Kant betrachtete dies genauer und erkannte, d ...

    mehr
  • Fünf gründe, warum galaxien eigentlich nicht existieren können

    Bevor man näher auf die Widersprüche in den gängigen Modellen eingehen kann, muß man sich zuerst die beiden wesentlichen Grundzüge des Universums vergegenwärtigen, nämlich einerseits, daß sich dieses seit seiner Entstehung ständig ausgedehnt und dabei von einfachen zu komplexen Strukturen entwickelt hat und andererseits, daß die sichtbare Materie im Universum hirarchich geordnet ist (Sterne ordnen sich zu Galaxien, Galaxien ordnen sich zu Galaxie ...

    mehr
  • Kant-

    Kant hielt seine Vorlesung über Pädagogik ingesamt viermal, das erste Mal im Wintersemester 1776/1777, also zur Zeit der Entstehung seines Werkes „Methaphysik der Sitten“. Bei seiner empirischen Reformpädagogik, die stark von der Aufklärung beeinflußt ist und sich gegen die kritische Philosophie wendet, handelt es sich um eine „Lehre der transzendentalen Freiheit“ (Niethammer über Kant, ‘80, S. 81), durch welche er ein auf dem naturunabhängigen ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Rationalismus
Sokrates
Aristoteles
Faust
Epikur
Rousseau
Existenzialismus
Tolstois
Seneca
Wahrnehmung
Denken
Pragmatismus
Empirismus
Platon
Marxismus
Kant
Aufklärung
Freud
Konstruktivismus
Theorie
Leben
Mensch
A-Z philosophie artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.