Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
musik artikel (Interpretation und charakterisierung)

Musik



Top 5 Kategorien für Musik Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Phonetische beschreibung der stimmqualität

    . Stimmqualität . Funktion der Stimmqualität . Beschreibung der Stimmqualität . Phonetische Beschreibung der Stimmqualität Stimmqualität Der Begriff der \' Stimmqualität \' ist nach J. Laver weitumfassend zu charakterisieren. Laryngale und supralaryngale Merkmale wirken bei der Gestaltung der Stimmqualität mit. Hierbei bezieht sich Laver auf Abercrombies Begriff von Stimmqualität, der alle charakteristischen Eigenschaften, die eine Pe ...

    mehr
  • Placebo

    Placebo formierte sich 1994. Sie nahmen erste Demos auf, die aber nie weiter verwertet wurden. 1995 wurde das Projekt Placebo kurzzeitig niedergelegt, weil Steve Hewitt die Band aus Zeitgründen verlassen musste. Als Ersatz kam Robert Schultzberg in die Band, der auch dann die erste Single \"Come Home\" mit der Band aufnahm. Den ersten Plattenvertrag bekamen Placebo von Deceptive Records, einem Independent-Label aus England. ...

    mehr
  • Polyphone formen

    Der Kanon: Der Kanon ist die bekannteste Version einer polyphonen Form. Kanon bedeutet die Kombination einer Melodie mit ihrem Echo. Bei sehr kunstvollen Kanons läßt sich die Tonhöhe variieren. Man spricht dann zum Beispiel von einem "Kanon in der Terz, Quart, Quint", etc. Eines der berühmtesten Beispiele für den Kanon sind die "Goldbergvariationen" von J. S. Bach, in denen jede dritte Variation ein Kanon ist. Passacaglia und Chacon ...

    mehr
  • Bob dylan:

    Dylan kreierte einen eigenen Stil, den sogenannten "Folkrock". Er trat als Prophet auf, der etwas zu sagen hatte. Deshalb stand die Melodie immer im Hintergrund (vgl. Liedbegleitung, Plattencover etc.). Als nach der Ermordung Kennedys der Vietnam Krieg ausbrach, setzte er mit seinem "Blowing in the Wind" revolutionäre Zeichen. Darin gibt er seinem Pazifismus Ausdruck, der noch stärker in einem späteren Lied "Masters of War" hervortritt. Aber auc ...

    mehr
  • Frank zappa und "the mothers of invention"

    Als Gegensatz zur "pubertären Revolte" arbeitete diese mit einem Konzept. Mit ihrer ersten LP "The Return of the Son of the Monster Magnet" erregten sie den Ärger der Bevölkerung und machten sich gleichzeitig einen Namen im Underground. Zappa erlangte mit der LP "Freak out" kommerziellen Erfolg, wobei er das freaking out als Selbstbefreiung von bürgerlichen Werten und Normen sieht. Seine anarchistischen Texte zeigen diese Lebenshaltung wieder. Er ...

    mehr
  • Porgy and bess - an american jazz opera written by george gershwin

    George Gershwin was born on September, 26 in 1898 in New York. He soon began to play the piano and became a professional piano player and composer in his late teens. His most famous compositions are "Rhapsody in Blue" and "Concerto in F". Gershwin hit on the idea of writing "Porgy and Bess" after reading the novel "Porgy" by DuBose Hewyard. In the summer of 1935 Gershwin, his brother Ira, DuBose Hewyard and his wife wrote that three-act opera ...

    mehr
  • Jazz-- --

    1.Einleitung 2.Definition des Jazz 3.Die Geschichte des Jazz 4.Grundelemente des Jazz 5.Das Jazzensemble 6.Die verschiedenen Stilarten des Jazz 7.Instrumente und Besetzungen 8.Die Bedeutung des Jazz fuer die Musik 9.Die einzelnen Formen 10.Die wichtigsten Interpreten des Jazz 11.Quellenangaben EINLEITUNG Der Jazz ist eigentlich die Musik unseres Jahrhunderts. Er ist die einzige musikalische Entwicklung (ausser der 12-Ton-Musik), ...

    mehr
  • Mozarts leben

    Salzburgs berühmtester Sohn wurde am 27. Januar 1756 in der Getreidegasse geboren, in einem Haus, welches nun ein Mozart-Museum und Mekka für Musikliebhaber aus aller Welt ist. Der Vater Leopold Mozart, Violinist, Komponist und Vizekapellmeister am Hofe des Fürsterzbischofs von Salzburg, erkannte das Talent seines Knaben ganz früh und tat alles, um es zu fördern. Leopold selbst, der eine über die Grenzen des Landes hinaus bekannte Violinschule ...

    mehr
  • Mozart und die freimaurerei (buchausschnitt)

    "Der Orden ist ein einzigartiges kulturelles, philosophische soziales und politisches Phänomen", so der sachkundige Verfasser, und weiter "ein Mensch kann den Orden verlassen, er kann ihn leugnen, ihn verraten, in sich aber kann er seine Initiation nicht abtöten" (S. 93). Man kann Mozarts Zugehörigkeit zur KK nicht hoch genug einschätzen, auch wenn dies vielfach unerwünscht ist, so wurde doch über eineinhalb Jahrhunderte seine Zugehörigkeit zum O ...

    mehr
  • Was ist die freimaurerei

    3 a) Vom Aufbau der Loge/Ortsbeschreibung Seit 1782 residierten die Freimaurer im Haus des Barons Moser in der Landskrongasse. Sie hatten das ganze erste Stockwerk für den stolzen Preis von 850 Gulden jährlich gemietet. Das Logenlokal teilten sich mehrere Logen, und ebenso hatte jede Loge ihren Anteil an der Miete, den Heizkosten und dem Gehalt der bediensteten Logenbrüder. Gleich neben dem Eingang befand sich ein kleiner Raum, "gemalt als wi ...

    mehr
  • Die loge in wien - mozart

    Freimaurerei bedeutet Schulung an sich selbst, praktizierte Humanität und Toleranz und war in Wien nicht grundlos ein Zusammenschluß all jener, die ihre Arbeit im Geiste der Aufklärung verstanden, wie z.B. Wissenschaftler und Künstler, Schriftsteller und Mediziner, aber auch höhere Verwaltungsbeamten. Doch Logentätigkeit ist kein Glaubensersatz, ist vielmehr Form praktiziertem christlichen Glaubens und ihrem Selbstverständnis nach auch nicht im ...

    mehr
  • Mozart der freimaurer

    Im Dezember 1784 erfolgt Mozarts Aufnahme als "Lehrling" in die Freimaurerloge "Zur Wohltätigkeit"; in der Loge "Zur wahren Eintracht" ist er "besuchender Bruder". Nach einem Monat wird er "Geselle". Seine "Maurerkompositionen" ("Maurerfreude", KV 471, "Gesellenreise" KV 468, das Kantaten-Fragment "Dir, Seele des Weltalls" KV 429 und die "Maurerische Trauermusik") sind seine Beiträge zu bestimmten Logenfeierlichkeiten. Vom Januar 1786 gehört Moza ...

    mehr
  • Mozart und die loge

    Kurz nach 18 Uhr ging Mozart über den Bauernmarkt zur Landskrongasse. Gewöhnlich begann die Loge um 18:30 Uhr. Mozart betrat die Loge mit großem Ernst. Er schloß sich der Loge aus der inneren Überzeugung von der "Verbesserung des Menschengeschlechts" durch Selbstvervollkommnung an. > (4. April 1787) Am 5. Dezember 1784 war Mozart zum Mitglied der Loge "Zur Wohltätigkeit" vorgeschlagen worden, am 14. Dezember wurde er aufgenommen. Mozarts Zugehö ...

    mehr
  • Mozarts logenarbeit

    In Wie gab es zu Mozarts Zeit um 1785 600-800 Freimaurer der dortigen Logen, und sie alle stammten aus einer gutsituierten bürgerlichen Schicht oder aus dem Adel. Mozart war geradezu von ihnen umstellt. Um nur ein Beispiel zu nennen: Mindestens jeder vierte von den Subskribenten der drei großen Konzerte, die Mozart im März 1784 im Trattnerhof gab, war nachweislich Logenmitglied. Wenn man daran denkt, daß die Loge "Zur wahren Eintracht" nich ...

    mehr
  • Das freimaurerpatent und auflösungserscheinungen

    Der große Aufschwung, den die Freimaurerei in Wien seit 1783 genommen hatte war jäh zu Ende, als Mitte Dezember 1785 das berühmte Freimaurerpatent erschien. Es kam wie ein Donnerschlag. Offenbar hatte niemand damit gerechnet, daß der Kaiser, der sich bisher nicht weiter für das Logenwesen interessiert hatte, mit einem Machtwort in das organisatorische Gefüge eingreifen werde. Die darauf folgenden Verordnungen, die polizeiliche Aufsicht über das L ...

    mehr
  • Mozart verläßt die loge - nicht

    Auch Mozarts Loge "Zur neugekrönten Hoffnung" blieb von den Auflösungserscheinungen nicht verschont. Sie war im Januar 1786 mit 116 Mitgliedern gegründet worden. Doch offensichtlich hat diese Loge es verstanden, nach einer Reorganisationsphase sich auf ihre freimauererischen Ziele zu besinnen und ein neues Selbstverständnis zu finden, sowie die Wohltätigkeit wieder zum Ziele ihrer Arbeit gemacht. Andererseits blieb das Faktum bestehen, daß es si ...

    mehr
  • Die zauberflöte - eine logenarbeit?

    Im Frühsommer 1791 arbeitet Mozart an der Zauberflöte, seinem Beitrag zur Diskussion um die Freimaurerei und vor dem Hintergrund des Jahres 1791 von eminenter Bedeutung. Denn in dieser Oper wird ein Geheimbund von "Eingeweihten" einerseits einem profanen10 Publikum vorgeführt, andererseits enthält die Darstellung für Logenkenner und Eingeweihte unüberhörbar auch Kritisches zur Maurerei; schließlich wendet sich diese Oper deutlich an das Publikum ...

    mehr
  • Die freimaurerei - heute

    Worin bestehen die Ziele der Gemeinschaft? Die Freimaurer bilden eine Gemeinschaft von sechs Millionen weltweit brüderlich verbundenen Menschen, die durch rituelle Handlungen geistige Vertiefung und sittliche Vervollkommnung erreichen möchten. Ihre Hauptziele sind Erziehung zur Nächstenliebe, Duldsamkeit und Wohltätigkeit. Was sind das für rituelle Handlungen Die freimaurerischen Rituale und Symbole entstammen dem Brauchtum der Steinmetzbrud ...

    mehr
  • Die entwicklung der querflöte

    __________,__________,___________,_________,_________ Frühzeit Mittelalter Renaissance Barock Neuzeit Wenn Längs- und Gefäßflöten bereits seit dem 3. Jahrtausend vor Christus bekannt waren, gehört die Querflöte zu den Spätentwicklern. Es scheint, als sei die Querflöte von allen Flöten als letzte entstanden. Sie wurde erstmals im 9. Jahrhundert vor Christus in China abgebildet. Man vermutete, das sie dort von Nor ...

    mehr
  • Funktionsweise

    Zusammensetzung Die Querflöte gehört zur Gattung der Holzblasinstrumente. Heutzutage ist sie zwar meistens aus einer Metalllegierung oder Silber, aber in früheren Jahrhunderten war sie aus Holz. Die Ursprünge dieser Flöte reichen bis in die Steinzeit zurück. Die Querflöte hat ihren Namen deswegen, weil sie beim Spielen quer, zur Seite, gehalten wird Die heute eingesetzte Querflöte besteht aus 3 Teilen: Kopf Mittelstück Fuß Man ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Rhythm
Tanz
Rock
Oper
Rap
Diskographie
Klavier
Melodik
Hip Hop
Kantate
Stile
Genre
Blues
Sinfonie
A-Z musik artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.