Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
musik artikel (Interpretation und charakterisierung)

Musik



Top 5 Kategorien für Musik Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Franz schubert- - -

    * 31.Jänner 1797 + 19.November 1828 Er hatte dreizehn Geschwister, wobei nur fünf davon den ersten Geburtstag erlebten. Er war der Zweitjüngste. Zuerst lebte er mit seiner Familie im Haus "Zum roten Krebs" im Himmelpfortgrund, einer Vorstadt von Wien. 1801 erfolgte die Übersiedelung der Familie in das Haus "Zum schwarzen Rössl" (Säulengasse). Sein ehrgeiziger Vater sorgte bald für eine gute Schulbildung Schuberts. Er lernte Klavier, Violine ...

    mehr
  • Die späten 60er jahre (ca-1965-1970):

    Die kreative Blütezeit der Rockmusik I. Überblick Veränderungen in der Rockmusik ab Mitte der 60er 1.Neue Klänge . Verschmelzung verschiedener Stilrichtungen . Exotische Instrumente (z.B. Sitar), neue Aufnahmetechniken (Stereo) Filmbeispiel: The Beatles - Norwegian Wood (mit Sitar) 2.Rock als \"Way of Life\" . Musik wird gelebt . Unangepaßtheit . \"Love and Peace\"-Haltung 3. Gesellschaftskritik in der Rockmusik . Kritik an Pol ...

    mehr
  • Die toten hosen

    Inhaltsverzeichnis 1. Persönliche Daten der Bandmitglieder . Campino . Breiti . Kuddel . Andi . Wölli 2.Entstehung und Musikstil der Toten Hosen 3. Die Chronik der Toten Hosen - Von der ersten Deutschlandtour 1982 bis zu den Toten Hosen 2001 4. Inhalt ihrer Texte Campino Bürgerlicher Name : Andreas Frege Geburtstag : 22. Juni 1962 Geburtsort : Düsseldorf Instrument : Stimme Breiti Bürgerlicher Name ...

    mehr
  • Joseph haydn (1732 - 1809)

    stammt aus armen Verhältnissen. Er erhält eine Freistelle an einer Schule und ist Chorknabe in Wien. Er arbeitet 37 Jahre bei Nicolaus I. in Esterhazy als Kapellmeister und komponiert auf Befehl. Viele Künstler ertragen eine solche Stellung nicht, aber die finanzielle Sicherheit ist angenehm. Als ihn jedoch Engländer zu einer Konzerttournee einladen, lässt ihn der Fürst nicht fahren. Nach dessen Tod aber fährt er nach England und komponiert zwe ...

    mehr
  • Wolfgang amadeus mozart (1756 - 91)

    stammt aus einer musikalischen Familie. Leopold will eine fixe Anstellung für seinen Sohn, er ist mit dessen Frau nicht zufrieden. Er ist zwar nicht sehr angesehen, aber sehr von sich überzeugt. Mit fünf Jahren spielt das extrem frühreife Kind zum ersten Mal vor, mit 8 komponiert es die erste Sinfonie. Er wird als Wunderkind behandelt. 1782 heiratet er Constanze Weber, 1791 schreibt er sein bekanntes Requiem. - 20 Opern deutscher und italie ...

    mehr
  • Ludwig van beethoven (bonn, 1770- wien, 1827)

    Erst Schüler von Haydn, später von Mozart wächst Beethoven in einer reichen Familie auf. Er schreibt sehr große, wenn auch wenige Werke und wird als "Vollender der Klassik" bezeichnet. Er ist der erste Musiker, der von jedem Dienstverhältnis frei ist, er ist ein Individualist und ein Empfindungsmensch. - Orchesterbesetzungen mit ca. 60 Musikern - Werktitel: "Sonate pathetique, c-Moll 1797", "Die Geschöpfe des Prometheus 1800", Oper "Fideli ...

    mehr
  • Romantik ( 1820- 1900)

    Früh- Hoch- Spätromantik Nationale Schulen: Besonders vorher "unbedeutende" Länder wie Skandinavien, Ungarn,.... treten hervor. Ziel der Komponisten mit dem klavierbegleiteten Sololied: Ausdrucks- und Stimmungsgehalt des Gedichtes mit musikalischen Mitteln auszudeuten. Die Verbindung von Wort und Musik ist eine neue künstlerische Einheit. Schubert: Die schöne Müllerin Schumann: Mondnacht Lied: Begleitung umrahmt und verdeutlicht den I ...

    mehr
  • Don carlos

    Musik von Giuseppe Verdi Oper in vier Akten Literatur: Schiller "Don Karlos" Giuseppe Verdi: geb. 10. 10. 1813 Roncole bei Busseto (Parma) gest.27. 01. 1901 Mailand Bekannte Opern: - Nabucco (1842) - I due Foscari (1844) - Giovanna d'Arco (1845) - Attila (1846) - I Masnadieri (1847, nach F. Schillers Räubern) - Il Corsaro (1848) - Luisa Miller (1849, nach F. Schillers Kabale und Liebe) - La Traviata (1853) - Do ...

    mehr
  • Doppelrohrblattinstrumente

    Zur Familie der Doppelrohrblattinstrumente gehören all jene Holzblasinstrumente, bei denen ein Ton durch das Prinzip von Gegenschlagzungen (Zwei Zungen schlagen auf Grund von Anblasdruck und Lippendruck gegeneinander, wodurch Schwingungen entstehen) erzeugt wird, der dann auf die Luftsäule im Rohr übertragen wird, und dann, je nach Länge der Luftsäule, unterschiedliche Tonhöhe aufweist. Die Entwicklung der Doppelrohrblattinstrumente reicht b ...

    mehr
  • Zur geschichte der droge ecstasy

    Erstmals synthetisiert wurde MDMA im Jahr 1898. Zu einem offiziellen Status kam es allerdings erst am 24.12.1912, als die Darmstädter Firma Merck das Patent auf eine Gruppe von Stoffen anmeldete, zu denen auch MDMA gehörte. Aber erst zwei Jahre später, am 16.05.1914 vergab das kaiserliche Patentamtamt das Patent an die Firma. An verschiedenen Stellen (Zeitschrift "Tempo\",1994, S.26, Rufer, M., 1995, S.202) wird behauptet, daß MDMA ursprünglic ...

    mehr
  • Was ist ecstasy?

    Reines MDMA ist eine weiße kristalline Masse und sieht normalerweise wie weißes Pulver aus. Die Substanz, die sehr lange haltbar ist, zersetzt sich weder an der Luft noch im Licht. Charakteristisch ist ein prägnanter starker und bitterer Geschmack. MDMA ist die Abkürzung für die chemische Formel 3,4-Methylendioxy-N-Methylamphetamin. Es gehört zur Gruppe der Phenetylamine, wozu auch Amphetamine und diverse Halluzinogene (z.B. Meskalin) gehören. ...

    mehr
  • Gängige party - und designerdrogen

    Zwar ist dies eine Ausarbeitung zum Thema Ecstasy, doch der Mischkonsum mit anderen Drogen oder Substanzen, auf den an späterer Stelle noch eingegangen wird, nimmt immer mehr zu. Deshalb erscheint es mir sinnvoll und notwendig, einen kurzen Überblick über die am meisten konsumierten anderen Drogen und die Auswirkungen des gleichzeitigen Konsums von Ecstasy zu geben. Amphetamine / Speed In ihren pharmakologischen Wirkungen gleichen Amphetamine ...

    mehr
  • Zur illegalisierung von ecstasy / mdma und das btmg

    Die heutige Drogenverbotspolitik reicht in ihren Anfängen bis in den Anfang dieses Jahrhunderts zurück. Schon zu dieser Zeit standen neben gesundheitlichen-moralischen Aspekten politisch-ökonomische Interessen verschiedener Staaten im Vordergrund der Verbots-und Kontrollpolitik von Opiaten. In den USA wurde 1914 der sog. \"Harrison-Narcotics-Act\" statuiert, mit dem zum ersten Mal der Besitz von Drogen unter Strafe gestellt wurde, womit eine Grun ...

    mehr
  • Die techno-kultur

    Die öffentliche Meinungsbildung und Wahrnehmung aktueller Jugendkulturen ist in den meisten Fällen durch die Darstellung in den Medien wesentlich vorbelastet. Ständig begegnet man sich immer wieder wiederholenden Vorurteilen gegenüber Jugendkulturen, die andauernd aktualisiert werden. So war die Hippie-Bewegung eine "Horde bekiffter und LSD-berauschter junger Menschen, die keine Lust hatten zu arbeiten und stattdessen wilde Orgien zusammen feiert ...

    mehr
  • Vorstellung suchtpräventiver organistionen und einrichtungen

    6.1 Eve & Rave e.V., Berlin (Bei der Beschreibung von Eve & Rave beziehe ich mich vor allem auf die Ausführungen von H. Cousto, 1995, SS.198-203) Eve & Rave, seit Oktober 1994 eingetragener Verein, bezeichnet sich selber als "ein Raverprojekt für Gesundheit, Kultur und Arbeit zur Förderung der Technokultur und Minderung der Drogenproblematik.\" Die Gründung des Vereins geht auf die Initiative von Ravern aus der Szene einerseits und au ...

    mehr
  • Kosumentenschutz in der szene

    Der Pillentest Es kursieren viele Gerüchte in der Techno-Szene über angeblich in Ecstasy-Pillen enthaltene Verunreinnigungs-oder Zusatzstoffe. Hierbei reicht die Palette der vermuteten Stoffe von anderen MDMA-Derivaten wie MDEA oder MDA über Speed, Koffein bis hin zu Strichnin oder gar Heroin. Inwieweit dies zutrifft oder nicht, soll hier beispielhaft an der Arbeit des Büros von August de Loor, dem "Stichting Adviesburo Drugs\" in Amsterdam ...

    mehr
  • Ecstasy in der techno-szene - eine form integrativen drogengebrauchs?

    8.1 Erklärung der Fragestellung Integrieren, integrierte, hat integriert: 1. etwas vereinheitlichen, zu einem ganzen zusammenschließen; ein integrierender (zur Vollständigkeit erforderlicher, wesentlicher, unerläßlicher) Bestandteil...(Klappenbach, R., 1974, S.334) Lange Zeit war Ecstasy bekannt dafür, daß es ausschließlich in der Techno-Szene benutzt wurde. Lediglich wenige Personen gebrauchten es für mehr oder weniger professionelle P ...

    mehr
  • Präventionsansätze und betätigungsfelder für die sozialpädagogische arbeit

    9.1 Erklärung von Begriffen in Zusammenhang mit der Suchtprävention Unter dem Begriff der Prävention versteht man ein "Vorbeugen\" oder "zuvorkommen\", also eine Verhinderung eines Zustandes. Dies beinhaltet ein zielgerichtetes Handeln, um unerwünschte oder gesundheitsschädigende Zustände zu verhindern (vgl. Treichler, J., 1993, S.11). Anstelle des Begriffs der "Prävention\" wird oft der Ausdruck "Prophylaxe verwendet. Innerhalb der ...

    mehr
  • Edith piaf

    Edith Giovanna Gassion est née le 19 décembre 1925 à Paris. Abandonnée par sa mère elle vit chez son père Louis Gassion et l'accompagne jusqu'à 1930. (Photo de la jeune Edith Piaf) En 1930, presque libre de l'autorité paternelle elle commence à chanter sur les rues de Paris avec Simone Berteaut. En 1932 Edith connais un homme et devient enceinte. L'enfant, une fille, nais l'an suivant mais meurt en 1935 à la suite d'une méningite. En au ...

    mehr
  • Edvard grieg 1843 - 1907

    Edvard Grieg wurde am 15. Juni 1843 in Bergen, Norwegen, als Sohn von Alexander Grieg, der ein reicher Kaufmann und britischer Konsul war und Gesine Judith Hagerup, einer begabten Dichterin und Musikerin, geboren. Er war das vierte von fünf Kindern. Bereits mit sechs Jahren bekam er Klavierstunden von seiner Mutter und machte rasche Fortschritte. Zu seinen bevorzugten Komponisten gehörten Mozart, Beethoven, Weber und Chopin. Edvard liebte es ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Rhythm
Tanz
Rock
Oper
Rap
Diskographie
Klavier
Melodik
Hip Hop
Kantate
Stile
Genre
Blues
Sinfonie
A-Z musik artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.