Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
musik artikel (Interpretation und charakterisierung)

Musik



Top 5 Kategorien für Musik Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Ludwig van beethoven (1770-1827): symphony no. 9 in d minor, opus 125, fourth movement 23:22

    Text: portions of \"Ode to Joy\" by Friedrich Schiller I wrote this analysis of the last movement of Beethoven\'s Ninth Symphony to aidmy students in following along as the music played. The timings are based onthe classic 1952 recording conducted by Arturo Toscanini (RCA Victor Gold Seal)60256-2-RG), but the timings could be adjusted to fit any other recording.Please keep in mind that this was written by a non-musician for non-musiciansin a ...

    mehr
  • Ludwig van beethoven --

    Beethoven wurde als 2. von 7 Kindern (3 überlebten) am 17. Dezember 1770 in Bonn geboren. Seine Familie war flämischer Abstammung. Vater Johann war oft betrunken und unterrichtete Ludwig zu Beginn. Im Alter von 11 Jahren verließ Beethoven die Schule, was seine Unwissenheit in Schrift und Mathematik erklärte. 1779 war ein bedeutsames Jahr für Beethoven - er bekam einen neuen Lehrer: Tobias Pfeiffer. Er gab ihm Musikunterricht, ein Verwandter Ge ...

    mehr
  • Bela bártok (1881 - 1945)

    Geboren in einem kleinen Dorf im heutigen Rumänien, machte als Kind oft schwere Krankheiten durch, mit 8 Jahren Halbwaise (Vater tot), Ausbildung in Klavier und Komposition, 2x verheiratet, Volksliedforscher, sehr umfassende Aufzeichnungen (Ungarn, Rumänien, Türkei, Portugal..) emigrierte 1940 nach Amerika, Einsamkeit, Armut, Heimweh, schuf noch einige bedeutende Werke (z.B. Klavierkonzert, Konzert für Orchester...) Konzert für Orchester: 1942 ...

    mehr
  • Anton bruckner 1824 - 1896

    7. Symphonie in E-Dur: gewidmet Ludwig II von Bayern (großer Mäzen von R. Wagner) Mit dieser Symphonie errang Bruckner seinen ersten Welterfolg; die früheren Symphonien, die unter seiner eigenen Leitung uraufgeführt worden waren, befremdeten das Publikum und seine Kritiker durch ihre Kühnheit und Monumentalität. Erst danach setzten sich seine Werke weltweit durch, besonders seine 9 gigantischen Symphonien (9. Ist unvollendet, hat aber 3 komple ...

    mehr
  • Wolfgang a. mozart (1756-1791)

    "Requiem": (=Totenmesse) in d-moll [K.V. 626] (Köchel-Verzeichnis) Das Requiem wurde bei Mozart von einem Auftraggeber bestellt, der anonym bleiben wollte, um das Werk als sein eigenens ausgeben zu können. Der Bote kam immer dunkel gekleidet und mahnte Mozart mehrmals zur Eile. Da Mozart schon krank war, faßte er diese Aufforderung so auf, als ob es um seine eigne Totenmesse ginge. Der Auftraggeber, Graf von Walsegg-Stuppach, hatte Mozart ...

    mehr
  • Franz liszt (1811-1886)

    Totentanz (Danse macabre) komponiert für Klavier und großes Orchester; Liszt verwendet für dieses effektvolle Orchesterwerk die mittelalterliche Melodie des "Dies iræ", die er auf vielfältige, kunstvolle Weise immer neu verarbeitet. \"Les Preludes\" Diese symphonische Dichtung für großes Orchester schildert nach einem Gedicht von Lamartine das Leben eines Helden. Der Titel erklärt sich aus dem Verständnis, daß alle Stationen des Lebens nu ...

    mehr
  • Arnold schönberg (1874 - 1951)

    \"Ein Überlebender aus Warschau\" Als Schönberg bereits nach Amerika emigriert war, erzählte im nach dem 2. Weltkrieg ein Überlebender des Ghettoaufstandes in Warschau seine Erlebnisse. Schönberg vertonte die Erzählung für Orchester (Zwölftontechnik, sehr dissonant und aufrüttelnd), einen Sprecher (nur ungefähre Tonhöhen deklamierend, aber rhythmisch ganz exakt), der den Text englisch und deutsch (Befehle des Offiziers) vorträgt, und einen Män ...

    mehr
  • Carl maria von weber 1786 - 1826

    \"Der Freischütz\", romantische Oper in deutscher Sprache. Mit diesem Meisterwerk gelang es Weber, der deutschen Oper große Bedeutung zu verleihen, eine Entwicklung, die durch Wagner ihren Höhepunkt fand. (Andere deutsche Opern bis dahin: \"Entführung aus dem Serail\", \"Zauberflöte\" von Mozartz, \"Fidelio\" von Beethoven\"). Handlung: Max, ein Jäger, will die Tochter des Erbförster, Agathe, heiraten, muß aber dazu einen Probeschuß machen. D ...

    mehr
  • Claude debussy (1862 - 1918)

    Debussy ist zusammen mit Ravel der Hauptvertreter des Impressionismus, einer musikalischen Stilrichtung etwa von 1890 bis 1920, die ihre Bezeichnung aus der bildenden Kunst erhalten hat (Claude Monet: Impression soleil levant). Gemeinsam ist beiden Künsten, daß die Konturen weich und unscharf sind und die Klang- bzw. Farbwirkungen im Vordergrund stehen. Debussy wird auch der \"stille Zertrümmerer der Tonaltität\" genannt, weil seine Musik noch ...

    mehr
  • Franz schubert- --

    Symphonie Nr. 7 (8) in h-moll, die \"Unvollendete\". Schubert schrieb dieses Werk 1822, also 6 Jahre vor seinem Tod, beließ es aber bei den ersten zwei Sätzen. Den 3. Satz hat er zwar begonnen, aber nie fertiggeschrieben (daher der Name \"Unvollendete\"; da eine Symphonie sonst 4 Sätze hat). Sie trägt den Namen aber zu Unrecht, da sie in sich eine Geschlossenheit und Vollkommenheit aufweist, wie kaum ein anderes Werk. Er schenkte das Werk sein ...

    mehr
  • Felix mendelssohn-bartholdy (1809 - 1847)

    Ouverture zum \"Sommernachtstraum\" Mit diesem Werk gelang dem erst 17-jährigen ein Geniestreich, den sogar Richard Strauß, als unübertrefflich charakterisierte. Es stellt die Einleitung zum heiteren Schauspiel \"Ein Sommernachtstraum\" von Shakespear dar; die ursprünglich Komposition wurde auf Anraten eines Freundes (Bernhard Marx) etwas abgeändert. Zu Beginn ertönen 4 langgehaltene Akkorde in den Holzbläsern (E-H-a-E), danach ertönt das bez ...

    mehr
  • Frederic chopin 1810 - 1849

    In der Nähe von Warschau geboren. Vater Franzose, Mutter Polin, glänzende Ausbildung (Klavier, Komposition), frühe Konzert, 1829 hat er in Wien große Erfolg, geht 1830 nach Paris, glänzende Abende bei Mme. Rothschild, Adelige nehmen Unterricht bei ihm, vergötterter Mittelpunkt des Salons, scheute aber große öffentl. Konzerte (insges. nur ca. 30). Bekanntschaft mit Liszt, Mendelssohn u. Schumann (\"Hut ab, ein Genie!\"), Liaison mit der Dichter ...

    mehr
  • Jaques offenbach 1819 - 1880

    Offenbachs Vater, Isaac Eberst, nannte sich nach seinem Geburtsort \"Offenbach\" (in Dt.), zog dann in die Nähe von Köln, hatte 2 musikalisch sehr begabte Söhne, die beide nach Paris gingen (Ausbildung am Conservatoire). Jakob nannte sich nun Jaques, wurde ein ausgezeichneter Cellist und Komponist. Große Erfolge mit satirischen Liedern, Textdichter Halevy lieferte dazu witzige Texte. Offenbach wurde zum Begründer der Operette, 2 davon wurden du ...

    mehr
  • Frederic chopin (1810 - 1849)

    In der Nähe von Warschau geboren. Vater Franzose, Mutter Polin, glänzende Ausbildung (Klavier, Komposition), frühe Konzert, 1829 hat er in Wien große Erfolg, geht 1830 nach Paris, glänzende Abende bei Mme. Rothschild, Adelige nehmen Unterricht bei ihm, vergötterter Mittelpunkt des Salons, scheute aber große öffentl. Konzerte (insges. nur ca. 30). Bekanntschaft mit Liszt, Mendelssohn u. Schumann (\"Hut ab, ein Genie!\"), Liaison mit der Dichter ...

    mehr
  • Johann strauß (1825 - 1899)

    Musikausbildung (Klavier, Geige, Komposition) gegen den Willen des Vater, mit 19 J. eigenes Orchester (Konkurrent seines Vaters!), große Erfolge; sein Bruder Josef (*1827), Techniker von Beruf, Straßenkehrmaschine erfunden) wechselte auch zum Musikberuf; auch der jüngste Bruder Eduard (*1835) war Dirigent und Komponist. Der Vater trennte sich von der Familie (Geliebte Emilie Trampusch, viele Kinder), starb aber mit 45 Jahren (1849). Johann Stra ...

    mehr
  • Richard wagner (1813 - 1883)

    Werke: fast ausschließlich Opern in deutscher Sprach, deren Libretti er selbst schrieb, nannte seine Opern Musikdramen (Idee der Gleichwertigkeit aller Künste, z.B. Text, Bühnenbild - ausführliche Regieanweisungen, Musik...). Einzige heitere Oper: \"Die Meistersinger von Nürnberg\", alle anderen enden tragisch, wobei die Erlösungsidee eine zentrale Rolle spielt: \"Tannhäuser\", \"Lohengrin\", \"Tristan und Isolde\" (kühne, zukunftsweisende Chro ...

    mehr
  • Béla (viktor janos) bartók (*25.03.1881 - 26.09.1945)

    Béla Bartók war einer der bedeutendsten modernen und expressionistischen Komponisten (Expressionismus: Musikstil in dem konventionelle Techniken aufgelöst wurden und "wohlklingende" von dissonanten und komplexen Strukturen sowie extremer Dynamik und Rhythmik abgelöst wurden), der nicht nur große Orchesterwerke und Streichquartette komponierte, sondern auch Werke für junge Musiker und Schüler. Er wurde am 25.03.1881 in Nagyszentmiklos (heute Sinn ...

    mehr
  • Ventil- und naturtöne

    Ohne Ventile, Klappen, Löcher oder Züge können nur die Naturtöne erzeugt werden. Diese werden von den Eigenschwingungen der im Blasinstrument eingeschlossenen Luftsäule hervorgerufen. Welcher Naturton im speziellen Fall erklingt, hängt von der Art der Schwingungserregung ab. Der tiefste erklingende Ton ist Grundton des Instruments. Um jedoch Melodien spielen zu können, benötigt man eine vollständige Tonleiter, die durch Ventile erzeugt wird. D ...

    mehr
  • Geschichte der ventile

    1813 Der Hornist Friedrich Blühmel (Waldenburg) erfindet ein Ventil in Form eines rechteckigen Kästchens (Kastenventil), innerhalb dessen eine Scheibe verschoben werden kann (Scheibenventil) 1814 Heinrich Stölzel (Berlin) baut zwei Ventile werden im Stimmbogen eines Horns ein, der durch einen ventillosen Bogen jederzeit ersetzt werden kann, um das Naturinstrument zurückzugewinnen 1818 Heinrich Stölzel erhält das preußische Patent auf das Horn ...

    mehr
  • Das kornett

    Geschichte Das Kornett entstand um 1830 durch Anbringung von Ventilen am kleinen, gewundenen Posthorn und wurde im19. Jahrhundert in der Blasmusik und im französischen und italienischen Orchester verwendet. Bis um 1920 spielte es im Jazz eine große Rolle; in der Blasmusik findet es sich noch heute. Auch im frühromantischen Orchester ist es oft anzutreffen. Bau Dieses Instrument ist dem früheren Signalhorn noch ziemlich nahe, da es, al ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Rhythm
Tanz
Rock
Oper
Rap
Diskographie
Klavier
Melodik
Hip Hop
Kantate
Stile
Genre
Blues
Sinfonie
A-Z musik artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.