Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum
musik artikel (Interpretation und charakterisierung)

Musik



Top 5 Kategorien für Musik Artikeln


Nehmen Sie einen link zu ihrem namen

Ich bin schwarz und ich bin stolz

Ihre persönlichen Nachrichten. Klicken Sie in Artikel einreichen auf „Artikel hinzufügen“ und wählen Sie dann das kategorien fur artikel.

mehr details


  • Lebenslauf von gioacchino antonio rossini

    Rossini wurde am 29. Februar 1792 im Pesaro in der Romagna in Italien geboren. Da seine Eltern Berufsmusiker waren, sein Vater war Waldhornist und gleichzeitig Inspektor der städtischen Schlachthöfe und seine Mutter war Sängerin, wurde Rossini schon früh im Gesang, Horn- und Klavierspiel unterrichtet, wobei er sehr begabt war. Er fing ein Studium in der Bologne am Liceo musicale an, hörte aber rasch mit dem Studium auf un ...

    mehr
  • Die umstände der uraufführung der oper "il barbiere di siviglia"

    Eine der beliebtesten Opern, der Barbier von Sevilla, wurde 1816 zum ersten Mal in Rom aufgeführt. Schon die Entstehungszeit der Oper ist unglaublich. Rossini komponierte die Oper in etwa vier Wochen. Dies ist eine aberwitzige Geschwindigkeit für die Komposition einer Oper. Der Komponist dirigierte diese Erstaufführung selber mit erst 24 Jahren. Während der Aufführung geschah eine Reihe von Missgeschicken. In einer wichtigen Sere ...

    mehr
  • 50er jahre: jazz und rock 'n' roll

    Nach dem Krieg wurde im Osten vor allem Jazz gespielt. Gruppen wie das \"Radio Berlin Tanzorchester\" des Berliner Rundfunks, das \"Rundfunk-Tanzorchester Leipzig\" und die \"Dresdner Tanzsinfoniker\" erfreuten sich großer Beliebtheit. Über westliche Radiosender wie RIAS Berlin hatten die Ostdeutschen die Möglichkeit an der Mitte der 50er Jahre aufkommenden Rock-\'n\'-Roll-Begeisterung teilzuhaben. Nachdem bereits der Jazz von der SED-Führ ...

    mehr
  • 1964-1969: beatmusik

    Obwohl nach dem Bau der Mauer den Ostdeutschen auch der Weg zu westlichen Schallplatten abgeschnitten war, blieb deren Begeisterung für westliche Musik ungebrochen. Am Anfang der 60er Jahre gab es viele Amateurtanzkapellen. Ein Großteil dieser Kapellen beschäftigte sich mit der neuen Musik, welche auf die Jugend trotz der englischen Texte, eine große Wirkung hatte. Die jungen Musiker behalfen sich selbst und bastelten Instrumente und Vers ...

    mehr
  • 1970-1979: rockmusik

    Zu Beginn der 70er Jahre machte die Rockmusik einen gewaltigen Sprung. Amiga veröffentlichte zwischen 1970 und 1773 25 Langspielplatten mit Rockmusik u.a. auch von Panta Rhei später bekannt unter Puhdys. Anfangs wurde noch viel aus dem Westen kopiert denn das war die Musik die man hören wollte, doch bald entwickelte sich eine eigenständige Rockmusik, die der DDR. Im Gegensatz zum Westen, wo \"Rock auf Deutsch nicht möglich\" war entstand im Ost ...

    mehr
  • 80er jahre: punk

    Mit Schwerpunkt Berlin bildete sich Anfang der 80er Jahre eine Bewegung aus jugendlichen Punkbands, die ihre Musik und ihr Auftreten als Protest gegen die Vorstellungen und staatlichen Reglements der DDR verstanden. Die Bands bewegten sich mit ihrer Musik im Grenzbereich zwischen Offiziellem und Underground. Die Staatsführung betrachtete die rebellischen Musiker mit äußerstem Argwohn. Zeitgleich entwickelte auch der ostdeutsche Rock eine neue L ...

    mehr
  • Vorgeschichte des reggaes:

    1.1 R&B à Nachdem sich der R&B von der USA auch in Peter Jamaika ausgebreitet hatte, entstand auf der Insel ein wahrhaftiger Musik- und Tanzboom. Zahlreiche Sound Systems mit ihren Selectors und MC's (vergleichbar mit den heutigen Diskjockeys) brachten mit der neuen Musik die Menge zum Tanzen. 1. ...

    mehr
  • Reggae

    2.1 Geschichte: Der wahre Ursprung (s. oben) des Reggaes ist also in Markus Jamaika aufzufinden. Bis heute ist aber noch nicht ganz klar von wo der Name Reggae kommt. Einige meinen, dass es der Name eines Bantu-Sprechenden Stammes sei. Bob Marley behauptete jedoch, dass das Wort ursprünglich spanisch war und soviel wie "die Musik ...

    mehr
  • Vertreter des reggaes

    3.1 Von den Wurzeln bis Heute: Root - Reggae: - Bob Marley Peter - Israel Vibrations - Peter Tosh - L.K. Johnson Raggae/ Dancehall: - S ...

    mehr
  • Geschichtliche entwicklung

    Die ältesten Quellen zur Musikgeschichte Afrikas lieferten die Felsbilder in den Gebirgen Nord- und Südafrikas. Sie zeigen ein Musikleben mit kultisch-magischen Tänzen, die von Gesang, Fußstampfen und Händeklatschen begleitet waren. In Südafrika wurden sie von den Buschmännern noch zur Zeit der Entdeckung durch die Europäer angefertigt. Seit dem Mittelalter scheidet sich die Musik Afrikas in zwei deutlich gegeneinander abgesetzte Stilkrei ...

    mehr
  • Gesellschaftliche bedeutung

    Nicht voneinander zu trennen sind Gesang, Instrumentenspiel und Tanz. Dabei ist die Musik stark in Magie und ihrem Kultstatus verwurzelt. Sie begleitet Ereignisse des gemeinschaftlichen und persönlichen Lebens (Geburt, Hochzeit, Tod) und jahreszeitliche Ereignisse (Aussaat, Ernte, beginn der Regenzeit). Sie ist ein Medium für die Vermittlung von Wissen und Werten und das Herzstück von Zeremonien zur Feier wichtiger Ereignisse in der Gemei ...

    mehr
  • Instrumente

    In Afrika ist eine Trommel weit mehr als ein reines Musikinstrument. Das zeigt sich äußerlich schon daran, dass in keiner anderen Region der Welt die Trommeln reichhaltiger und symbolträchtiger verziert sein können als in vielen afrikanischen Kulturen. Das gilt vor allem für den zentralafrikanischen Raum. In der afrikanischen Musik hört man eine breite Palette von Instrumenten. Trommeln sind die am häufigsten verwendeten Instrumente, sie ...

    mehr
  • Madagassische valiha

    Die 22-saitige Valiha, eine Bambuszither, ist das Nationalinstrument Madagaskars. Flöten, Pfeifen, Oboen und Trompeten sind die beliebtesten Blasinstrumente in der afrikanischen Musik. Quer- und Längsflöten aus Bambus, Rohr, Holz, Ton, Knochen oder anderen Materialien sind in der ganzen Sahel-Region verbreitet. Trompeten, die ebenfalls weit verbreitet sind, fertigt man meist aus Horn oder Holz. Die Klarinetten der Savanne Westafrikas werden aus ...

    mehr
  • Kurzform

    Rhythmusinstrumente: - Schellen-Rahmentrommel (Tar) - vasenförmige Gefäßtrommel (Darabukka) · wird mit der Hand geschlagen - Hand-Kesselpauke (Naqqarat) · wird paarweise gebraucht und mit leichten Schlägen geschlagen - Schlitztrommeln Melodieinstrumente: - Kurzhalslaute (Du) - Langhalslaute (Tanbur) - Stachelgeige (Rabab) - Zither (Qanun) - Bogenharfe Blasinstrumente: - ägyptische Längsflöten (Nay) ...

    mehr
  • Mbira aus zimbabwe

    Auf der Mbira entstehen die Töne, wie bei jedem Lamellophon, indem der Spieler mit dem Daumen oder den Fingern Metallzungen anschlägt, die mit einem Resonanzkörper verbunden sind. ...

    mehr
  • Daumenklavier

    Eine Variante des Daumenklaviers, bei dem Metallzungen auf einem Resonanzkörper angeschlagen werden, stellt die südafrikanische Sansa dar. b) Xylophone werden meist aus hölzernen Klangplatten gefertigt, die auf Holme aus Bananenstauden oder Strohbündeln gelegt werden. ...

    mehr
  • Melodik und rhythmik

    Charakteristisch ist der wechselweise Gesang von zwei Sängern oder Chorgruppen bzw. von Vorsänger und Chor. Einfache Mehrstimmigkeit ergibt sich aus der Überschneidung von Solo- und Chorpartien (Call-Response-Prinzip). Gelegentlich kommen Parallelführungen der Stimmen vor. Die Melodik zeichnet sich durch Kurzgliedrigkeit und geringen Tonumfang aus. Durch vielfache Wiederholungen und Variierung der Melodien wird die Wirkung besonders geste ...

    mehr
  • Tänze bzw. tanzformen

    Der afrikanische Tanz besteht als Gruppen- oder Einzeltanz. Er dient der Magie oder Geisterbeschwörung. Andererseits kann er persönliche Gefühle darstellen und stellt körperliche Leistungen dar. Einfache Bewegungsvorgänge wie Schritt, Sprung, Fall usw. werden variiert und kombiniert. Diese Kombinationen bringen den großen Formenreichtum des afrikanischen Tanzes hervor. ...

    mehr
  • Ritueller tanz in sambia

    Bei rituellen Tänzen kommen traditionell Masken und kultische Verkleidungen zum Einsatz. Die vielfältigen Tanzstile und -traditionen ebenso zahlreich wie die sozialen und ethnischen Gruppen der afrikanischen Staaten. Dennoch lassen sich gemeinsame Aspekte finden. Den regional unterschiedlichen Musikstilen entsprechend haben sich in den Tänzen verschiedene körpersprachliche Elemente herausgebildet, so z. B. die typischen großen Sprünge der S ...

    mehr
  • Erklärung zu den musiktiteln

    1- Die Algaita ist ein Doppelrohrblattinstrument, das aus einem lederbezogenen Holzstück und einem glockenförmigen Schalltrichter besteht. 2- Aus Holz oder Antilopenhorn hergestellt sind die für den Stamm der Banda typischen trompetenähnlichen Instrumente, von denen bis zu 18 gleichzeitig erklingen und auf denen die Spieler unabhängig voneinander ihre Melodien intonieren. 3- Die Fuji-Musik in Nigeria wurzelt in der Musikkultur der Haussa un ...

    mehr

 
 





Datenschutz

Zum selben thema
Rhythm
Tanz
Rock
Oper
Rap
Diskographie
Klavier
Melodik
Hip Hop
Kantate
Stile
Genre
Blues
Sinfonie
A-Z musik artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Andere
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.