Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum

kunst artikel (Interpretation und charakterisierung)

Oskar claude monet- -





Im Zeitraum von 1860 bis 1870 entstand in Frankreich eine neue Kunstrichtung: der Impressionismus. Die Impressionisten verzichteten auf die genaue Darstellung von Details, sondern der Eindruck und die Farbe waren wichtiger.

Claude Monet wurde 1840 in Paris geboren, siedelte jedoch bald nach Le Havre um aufgrund der Wirtschaftskrise. 1857 starb seine Mutter und seine Tante nahm sich um ihn an.
In Paris lernte Monet die Karikatur kennen und Louis Eugène Boudin wird dadurch auf ihn aufmerksam. Durch ihn lernt Monet das Malen im Freien kennen und Boudin unterrichtet ihn über die Beobachtung von Tonwerten, Perspektive und Licht.
1859 tritt er in die Académie Suisse ein, aber schon 1861 wird er 7 Jahre zum Militär nach Algerien einberufen. 1862 erkrankt er an Typhus und seine Tante kauft ihn vom Militär los.
Monet tritt dann in das Atelier von Charles Gleyre ein wo er auf August Renoir, Alfred Sisly und Frédéric Bazille trifft. Mit letzterem bezieht er dann ein gemeinsames Atelier.
1867 kommt sein erster Sohn Jean zur Welt und 1870 heiratet er Camille Doncieux. Mit ihnen zieht er in die Normandie. Im selben Jahr fährt er noch nach London wo er vom Tod seines Vaters erfährt. In dieser Zeit war er wenig produktiv.
1973 entsteht in Paris eines seiner bekannten Werke: Die Mohnblumen.
Wenig später zog die Familie nach Argenteuil. 1974 wird eine erste große Ausstellung eröffnet.
1878 wird sein zweiter Sohn Michel geboren und ein Jahr später stirbt Camille.
Monets finanzielle Lage verbessert sich immer mehr und 1890 kauft er sich ein Haus mit Grundstück und heiratet 1892 erneut (Alice Hoschedé).
1908 beginnt seine Augenkrankheit die nach und nach sein Sehvermögen stark beeinträchtigt. 1911 stirbt Alice und 1926 verstirbt Claude Monet in seinem 86. Lebensjahr.




WERKE:

Atelierstillleben (1861, Paris, 182x127 cm, Öl auf Leinwand)

Die Mohnblumen (1873, Paris, 50x65 cm, Öl auf Leinwand;
Bildinhalt: Es sind Monets Frau Camille und sein Sohn Jean zu
sehen, die über ein Mohnblumenfeld spazieren)

Seerosen (1916 - 1926; St. Louis, Missouri; 200x426,1 cm; Öl auf Leinwand;
Bildinhalt: Monet hatte einen Seerosen - Teich in seinem Garten, den
er oft zum Motiv für seine Gemälde wählte. )

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
ARCHITEKTENWETTBEWERB
ÖFFNUNGSZEITEN:
Hugo Ball (1886 - 1927)
Der Spätimpressionismus
Bilder gegen den Krieg "Guernica"
Der Dom in Speyer
Umgestaltung des rathauses im sinen hundertwassers
ZEICHENFLÄCHEN UND ZEICHENMITTEL
Merkmale: - religiöse Themen; Landschafts- und Genrebilder als Themen
Die Renaissancekunst





Datenschutz

Zum selben thema
Expressionismus
Objekt
Komposition
Realismus
Architektur
Humanismus
Malweise
Klassizismus
Avantgardismus
Renaissance
Plastik
Skulptur
Interpretation
Kubismus
Musik
Stile
Entwicklung
Dadaismus
Farben
Maler
A-Z kunst artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.