Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum

kunst artikel (Interpretation und charakterisierung)

Klassizismus

Niederländische malerei





Zeit: * ca. 1500-1700/ Entwicklung:
* sie begann im 16. Jh. sich langsam zu entfalten
* sie zeigt schon am Anfang ausländischen Einfluß, sie hatte italienische und französiche \"Vorfahren\"

Inhalte:
* das Religiöse, die Landschaft und das Bildnis


Darstellung:
* es wurden hohe Augenpunkte gewählt
* horizontale Dinge (z. B. Felder, Gewässer) wurden in Aufsicht dargestellt
* vertikale Dinge (z. B. Felsen, Türme) wurden in Augenhöhe gezeigt
* diese Bilder waren aber nicht realistisch gemeint
* die Maler taten sich mit der Ornamentik (Darstellungskunst) schwer
* es gibt 3 Stilarten: - die spirituelle (geistliche) Art um 1520
- der \"Romanismus\"
- die beiden Wege des Vorbarocks um 1590; der \"Lagunismus\" und die
\"klassizistische\" Richtung (ist eine an die Antike gelehnte Richtung)

geschichtliches Umfeld:
* Konflikte zwischen Spaniern und den Niederlanden; aus diesem Grund trennen sich die holländischen Staaten von den spanischen Niederlanden deshalb entstehen zwei
Kunstrichtungen: - die holländische Kunst, die zum \"Modernismus\" (etwas NEUES einführen) neigt
- die flämische Kunst, die zum Konservativen (etwas ALTES beibehalten) neigt


Baustil:
* der Baustil in dieser Epoche entspricht dem der Renaissance und des Barock

Die holländische Malerei/Kunst

Merkmale:

* Holland gelangte zur Freiheit
* Menschenbild ähnelt dem der Renaissance / realistische Darstellungsweise
* es wird das einfache Leben dargestellt (häusliche Stimmungen)
* Liebe zur Heimat kommt zum Ausdruck
* individuelle Darstellung von Landsleuten (keiner wurde verschönert)
* Dinge werden objektiv gesehen, ohne Pathos; sogar \"nüchtern\"
* die holländische Malerei neigt zum Modernismus

Sittenbild:
* es entstand in den Alpen
* während des 16. Jh. wurden zunächst Schilderungen des Volkslebens verwendet
* es entwickelte sich dann vom Typischen zum Individuellen (Einzelnen) und von der Wiedergabe der äußeren Erscheinungen zu der des inneren Lebens (Gefühle, Empfindungen)
* später wurden auch Soldaten- und Reitertrupps, Überfälle und Kämpfe dargestellt
* hauptsächlich wird das einfache Leben dargestellt

Stilleben:
* es hat seinen Anfang schon in der Antike
* es wurden unbelebte Dinge dargestellt
* später stellte man Sachen des Lebens (Essen, Getränke) und des Todes (Totenkopf, Stundenglas) dar


Landschaftsmalerei:

* war schon im 15. Jh. bekannt
* man hatte feine landschaftliche Empfindungen und Sinn für starke Licht- und Lufttöne
* vor der Mitte 16. Jh. wurde ihre Entwicklung durch politische Spannungen unterbrochen
* später wurde durch die Emigranten ausländische Dinge eingeführt
* während dieser Zeit entwickelte sich langsam eine selbständige holländische Landschaftsmalerei, die durch den Waffenstillstand mit den Spaniern um 1604 explosionsartig emporwuchs

Seebild:

* es entstand am Anfang des 17. Jh.
* am Anfang wurden politische \"Sensationen\" (z. B. Siege bei Schlachten) dargestellt, später dann das Leben von Fischern
* diese Bilder waren noch mit vereinfachten Motiven und wenig Farblichkeit
* dem folgte dann ganz plötzlich die genaue und sehr farbliche Darstellung

Vertreter:
* Rembrandt van Rijn (1606-1669): - war der große Meister dieser Zeit
- die holländische Malerei/Kunst wurde durch ihn zum

Höhepunkt geführt
- bevorzugte das Darstellen von Religiösem

Die flämische Malerei/Kunst

Merkmale:
* es werden glänzende Vorfälle (Feste), Daseinsfreude, Gefühle, höfische Dinge dargestellt
* es wird übertrieben, pathetisch, prunkvoll, überschwenglich dargestellt
* die flämische Kunst neigt zum Konservativen

Sittenbild:
* es entstand ebenfalls in den Alpen
* im 16. Jh. verwendete man zunächst Schilderungen des Volkslebens
* es findet im Gegensatz zum holländischen Sittenbild keine Entwicklung statt


Landschaftsmalerei:

* war schon im 15. Jh. bekannt
* man hatte keinen Sinn für starke Licht- und Lufttöne

Vertreter:
* Peter Paul Rubens (1577-1640): - war das \"Oberhaupt\" der flämischen Künstler
- war ein Hofmaler
- ohne ihn wäre die fläm. Kunst nie so bedeutend geworden
- er stellte die Natur mit ihren Schönheiten und Lebewesen und den Menschen dar

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
Christliche und europäische Architektur
Impressionismus und Expressionismus
Pop Art-
Lebenslauf von Claude Monet
Michelangelo Buonarroti
Rembrandt van Rjin
Comicwelt
Schiele und das Geld
RETTUNG
Avantgardismus





Datenschutz

Zum selben thema
Expressionismus
Objekt
Komposition
Realismus
Architektur
Humanismus
Malweise
Klassizismus
Avantgardismus
Renaissance
Plastik
Skulptur
Interpretation
Kubismus
Musik
Stile
Entwicklung
Dadaismus
Farben
Maler
A-Z kunst artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.