Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum

kunst artikel (Interpretation und charakterisierung)

Claude oscar monet (1840-1926)





-14.Novermber 1940 als Oscar Claude Monet geboren/Paris

-Familie nannte ihn Oscar

-unterzeichnete seine ersten Werke auch mit Oscar

-1845àLe Havre

-verdiehnte 1.Geld- Zeichnen v.Karikaturen

-Vater gegen Wunsch Claudes Maler zu werden

-lernte Eugène Boudin kennen/malte Landschaften(malte unter freien Himmel-en plein air)

-war sehr naturverbunden, lieber Spaziergänge als Schule

-1859àParis: studierte Malerei an Académie Suisse

-lernte viele Künstler: Pissarro, Renoir, Jongkind

-DiskussionenàStilverbesserung

-kaum Geld, da keine Unterstützung

àließ Gemälde ausstellen

-26.06.1870- Heirat mit Camille Doncieux (später 2 Kinder)

-scheinbarer KriegàFlucht nach London

-Faszination Themse u.Londoner Nebel

-1871àHolland

-1872àFrankreich

-umzug nach Argenteuil, dort Atelier-Boot

-wurde oft von Kollegen wie Manet+ Renoir besucht

-Manet über Monet: "Wer ein scharfes Auge hat, der wird einmal verstehen, was Monet bedeutet!"

-malte in der Zeit oft Gegend und Frau mit Kind( "Die Mohnblumen", "Das Mittagsmahl")

-Kampf der "Plein-Air"Künstler um Anerkennung

-1874- 1.Gruppenausstellung in Paris

-Bürger kritischàneuer Stil+ gemalt in Natur u. nicht im dunklen Atelier

-Monet: "Impression, Soleil Levant" (=Eindruck , Impression, von Sonnenaufgang, den die Natur auf

ihn ausübte)

-Kritiker Louis Leroy- abwertende Bemerkung "L'exposition des Impressionistes"(Ausstellung der

Impressionisten)

-Künstler: zuerst BeleidigungàÜbernahme

-hatte kaum Verkaufserfolgeàmusste aus Argenteuil ausziehen

àVétheuil

-5.September 1879 -Tod Camille

-Welt brach zusammenà"Eisschollen"

-stellte nur noch selten aus

-Geld immer wenigeràvon Freunden leihen

àHaus mit großem Garten in Giverny

-dort "schönste Zeit seines Lebens"

-viele Reisen

-1892-Heirat Alice Hoschedé (6Kinder mit)

àWohlstand+Ruhm

-bekannte Serien- Höhepunkte seiner Werke

-Heuschober- 18Varianten

-Seerosen beliebtestes Motiv

-viele begeistertàverweigerte Unterricht

-Erkrankung an grauem Star(Augenlicht schlechter)àFarben auf Palette an Anordnung

-Tod 6.Dezember 1926 in Giverny



langes +erfülltes Leben(86Jahre)

Vorbild für: Vincent Van Gogh



Bilder: schwarz nie; grau +braun sehr selten

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
DAS PLOT-DREIECK
Vincent van Gogh -
Was ist Jugendstil ?
Weitere Eigenschaften der Filme
Tips für die Filmauswahl
REMBRANDT (1606 - 1669)
Berliner Dom
Die Maschinenkopie
Savon Cosmydor ( 1891, 125 x 90 cm, Farblithografie)
Filippo Tommaso Marinetti ( 1912 ):





Datenschutz

Zum selben thema
Expressionismus
Objekt
Komposition
Realismus
Architektur
Humanismus
Malweise
Klassizismus
Avantgardismus
Renaissance
Plastik
Skulptur
Interpretation
Kubismus
Musik
Stile
Entwicklung
Dadaismus
Farben
Maler
A-Z kunst artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.