Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum

informatik artikel (Interpretation und charakterisierung)

Telekommunikation


1. Java
2. Viren



ISDN (Integrated Services Digital Network)

Was ist das?

Übersetzt heißt ISDN Dienste-integrierendes digitales Netzwerk.
Das bedeutet, dass der Benutzer über denselben Anschluß gleichzeitig die unterschiedlichsten Informationen austauscht: Sprache, Daten, Texte und Bilder.
ISDN wurde konzipiert um das analoge Telefonnetz durch ein digitales zu ersetzen.
Dass sich auf dieser Kommunikationsstrasse auch Daten übertragen lassen, ist ein
fast zufälliger Nebeneffekt. Jetzt ist ISDN eine echte Alternative zu Datendirekt-
verbindung. Auch die neue Generation von Primärmultiplex-Karten werden mit
ziemlicher Wahrscheinlichkeit die Hochgeschwindigkeits-DDV ablösen.
Verbindungsarten

o ISDN-Wählverbindungen

Analog zum Telefonieren wird für die Dauer des Datentransfers eine Verbindung
bereitgestellt. Der Verbindungsaufbau erfolgt im separaten Signalisierungskanal
(D-Kanal (= Zeichengabekanal zur Verbindungssteuerung gemäß dem vereinbarten Protokoll mit unterschiedlicher Transportkapazität (16 oder 64 Kbit/s))). Nach dem Verbindungsaufbau steht ein transparenter B-Kanal (= Benutzerkanal zur Datenübertragung mit generell 64 Kbit/s-Transportkapazität) zur Verfügung.
o ISDN-semipermanenter Verbindung

(vorbestellte Dauerwahlverbindung)
Wird die Verbindung benötigt, teilt die rufende Station durch eine Kurzzeichengabe
der Vermittlungsstelle den Leitungsbedarf mit, die dann die Verbindung aufbaut.
o ISDN-Festverbindung
Verbindet zwei Teilnehmer über eine permanente ISDN-Verbindung und stellt
zur Datenendeinrichtung eine digitale Schnittstelle zur Verfügung. Zum Betrieb
ist keine Zeichengabe (Wahl) erforderlich.
Schnittstellen
. S-Schnittstelle: 4-Draht, busfähig 150 m , Punkt zu Punkt 1000m, ermöglicht
den parallelen Anschluß von bis zu 8 Endgeräten.
. U-Schnittstelle: 2-Draht, Punkt zu Punkt 1000m
ISDN-Features
. Übermittlung der Rufnummer: Die eigene Rufnummer wird zum angerufenen
Teilnehmer übermittelt und erscheint dort auf dem

Display. (Das läßt auch unterdrücken)
. Feststellen eines Anrufers: Der Angerufene kann von seinem ISDN-Telefon aus
eine (kostenpflichtige) Identifizierungsprozedur in der Vermittlungsstelle auslösen.
. Anrufweiterschaltung: Ankommende Anrufe lassen sich (auf ihre Kosten) zu

einer anderen Nummer umleiten.
. Anklopfen: Mit diesem Leistungsmerkmal kann ein Anrufer seine Rufnummer auf
dem Display Ihres Telefons erscheinen lassen, wenn Sie gerade ein
Gespräch führen.
. Dreierkonferenz: Die Dreierkonferenz erlaubt es Ihnen, mit zwei externen Anrufern
gleichzeitig ein Gespräch zu führen.

Kosten/Leistung für ISDN-Anschlüsse


Mehrgeräteanschluß: 44 Mark
Standardanschluß: 46 Mark

Komfortanschluß: 51 Mark
ADSL( Asymmetrical Digital Subsriber Line)

Was ist ADSL
Ende der 80iger Jahre entwickelt, nutzt ADSL die Tatsache aus, daß oft hohe Datenmengen empfangen, jedoch nur geringe Mengen gesendet werden. Die Daten werden über ein etwa 1 MHz breites Frequenzspektrum gesendet bzw. empfangen. ADSL nutzt weiterhin die analogen Kupferkabel, jedoch werden die Daten vollständig wie beim ISDN digital übertragen.
Während ISDN-Anwender über eine ISDN-Leitung 64 Kbit/s Daten sowohl empfangen als auch senden kann, werden im ASDL-Netz die Daten mit einer Geschwindigkeit von bis zu 8 Mbit/s empfangen und mit einer Geschwindigkeit bis zu 768 Kbit/s gesendet.
Momentan läuft bei 150 Unternehmen in Nordrhein Westfalen ein Pilotprojekt

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
Rekursive Anwendungsprogramme
P-Adressen
VLB (Vesa-Local-Bus):
Liste der im Moment erhältlichen RAM-Speicherarten:
Software:
Website
Windows-
Der Mikroprozessor-
Was macht eigentlich der Systemanalytiker?
Programmerstellung mit Visual Basic





Datenschutz

Zum selben thema
Netzwerk
Software
Entwicklung
Windows
Programm
Unix
Games
Sicherheit
Disk
Technologie
Bildung
Mp3
Cd
Suche
Grafik
Zahlung
Html
Internet
Hardware
Cpu
Firewall
Speicher
Mail
Banking
Video
Hacker
Design
Sprache
Dvd
Drucker
Elektronisches
Geschichte
Fehler
Website
Linux
Computer
A-Z informatik artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.