Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum

informatik artikel (Interpretation und charakterisierung)

Die zeit der großen firmen


1. Java
2. Viren



Diese Situation nutzte die International Business Machines corporation, kurz IBM, für sich aus und wurde zu einem führenden amerikanischen Hersteller in der Computersystemtechnologie. Der IBM-Konzern war schon zu damaliger Zeit einer der weltweit größten Hersteller von Großcomputern und Rechnern der mittleren Datentechnik. 1981 angekündigt und 1982 auf den Markt gebracht, schaffte IBM den Durchbruch in der Computertechnik mit ihrem PC (Personal Computer - "persönlichen Computer"). Im August 1981 stellten sie ihren ersten PC der Fachwelt zur Präsentation vor. Er arbeitete mit dem 8088-Chip von Intel mit einer Taktfrequenz von 4,77 MHz. Nach außen arbeitete er mit einer Datenbreite von 8 Bit, intern mit 16 Bit.

Durch das erfolgsversprechende IBM Computerkonzept und im Vertrauen auf den großen Namen und die Tatsache, daß IBM bei Großrechnern längst Standards gesetzt hatte, begann eine wachsende Anzahl anderer Hersteller IBM-kompartible Produkte anzubieten: Die MacIntosh-Serie von Apple sowie die Spitzenmodelle der Amiga-Serie von Commodore und die Atari-ST-Reihe sind hier als Beispiele anzuführen. Der bekannteste und verbreiteste Heimcomputer C64 wurde jedoch nicht vom IBM-Konzern entwickelt, sondern vom amerikanischen Hersteller für Computer CBM (Commodore Business Machines). Die kompatiblen PCs, Peripheriegeräte und Erweiterungshardware sowie Software sorgten für eine marktbeherrschende Konkurrenz. Der Wettbewerb sorgte für rasch fallende Preise, aber auch für stets leistungsfähiger werdender Hard- und Software. Der Standard war geboren: Auch Intel setzt einen Marktbeherrschenden Quasi-Standard:

Mit seiner zwar wenig innovativen aber durchaus praktischen Speicherverwaltung auf dem RAM-Bereich, zwang Intel die Entwickler nachhaltig bis heute dazu, selbst bei X-facher RAM-Menge eine komplizierte Speicheransteuerung zu verwenden, da die Computer sonst untereinander nicht mehr kompatibel wären (d. h. die Software müsste für jeden Chip neu geschrieben werden).

Das kompatible Betriebssystem wird von der Firma Microsoft geliefert und heißt MS-DOS.

Durch die kompatiblen PC-Anwendungsprogramme verlor nun endlich die Masse der Anwender die furcht vor möglichen Fehlinvestitionen. Ein erneuter Boom setzte bei den PCs ein.

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
Effekte:
Das Internet- -
Welche Aufgaben hat ein Pufferspeicher(od. Cache Memory)?
Mankos der Strategie
Anarchie im Internet
Die Entwicklung der Glasfasertechnik
Die Arbeitsweise eines Controllers
Farbmodelle definieren Farbe mathematisch
Historische Entwicklung von UML:
LAN-Standards: Ethernet, Tokenring, FDDI





Datenschutz

Zum selben thema
Netzwerk
Software
Entwicklung
Windows
Programm
Unix
Games
Sicherheit
Disk
Technologie
Bildung
Mp3
Cd
Suche
Grafik
Zahlung
Html
Internet
Hardware
Cpu
Firewall
Speicher
Mail
Banking
Video
Hacker
Design
Sprache
Dvd
Drucker
Elektronisches
Geschichte
Fehler
Website
Linux
Computer
A-Z informatik artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.