Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum

geographie artikel (Interpretation und charakterisierung)

Die tertiärisierung der wirtschaft









Gliederung

br />


1. Definition "Tertiärisierung"


2. die "Drei-Sektoren-Theorie" nach Fourastiés


3. Von der Agrargesellschaft zur Dienstleistungsgesellschaft


4. verschiedene Bereiche der Dienstleistungen


4.1 Soziale Unterschiede im Dienstleistungssektor


5. Die Folgen des Strukturwandels


51 Räumliche Folgen des Strukturwandels


5.2 Soziale Folgen des Strukturwandels



Quellen






1. Definition "Tertiärisierung"


Definition "Tertiärisierung": Tertiärisierung ist ein Begriff aus der Wirtschaft. Er bezeichnet die Umwandlung der Wirtschaft von der Agrar-, über die Industrie-, hin zur Dienstleistungsgesellschaft. Dieser Strukturwandel ist den Städten ausgeprägter als in der Gesamtwirtschaft. So gibt es in den Städten mehr Arbeitsplätze im Dienstleistungssektor.



2. die "Drei-Sektoren-Theorie" nach Fourastiés


Ausgangspunkt Fourastiés Theorie ist die Einteilung der Wirtschaft in drei verschiedene Sektoren:

In einen primären Sektor, den agrarischen Sektor (insbesondere Landwirtschaft, auch Forstwirtschaft und Fischerei)

In einen sekundären Sektor, de Industriesektor (Industrie und Handwerk)

In einen tertiären Sektor, der Dienstleistungen (Handel, Verkehr, Kommunikation, Verwaltung, Bildung, Wissenschaft, Beratung, Sozial- und Gesundheitswesen unter anderem).



3. Von der Agrargesellschaft zur Dienstleistungsgesellschaft

Waren bis zum Anfang des 18. Jahrhunderts die meisten Menschen noch in der Landwirtschaft tätig, wurden in der Zeit der Industrialisierung deutlich mehr Arbeiter in der Industrie benötigt. Aufgrund des technischen Fortschritts der sich im 18. Jahrhundert vollzog gewann die Industrie deutlich an Bedeutung. Die Agrargesellschaft wurde zur Industriegesellschaft. Die Entwicklung hin zur Dienstleistungsgesellschaft, ist wie folgt zu erklären: Durch die zunehmende Ersetzung der Arbeiter in der Industrie durch Maschinen, wurden viele Arbeiter in diesem Wirtschaftssektor nicht mehr benötigt, wohingegen der tertiäre Sektor diese freigewordenen Arbeitskräfte nur zu gut gebrauchen konnte. So vollzog sich im 20. Jahrhundert die Entwicklung von der Industriegesellschaft zur Dienstleistungsgesellschaft. Durch die zunehmende Freizeit der Menschen wuchs die Nachfrage nach dem dritten Sektor.

Durch die wirtschaftliche Entwicklung und die damit verbundene Benötigung von qualifizierten Arbeitskräften steigt das Einkommen. Ebenso steigt die Nachfrage nach Industriegütern und auch Dienstleistungen. Steigt die Nachfrage muss auch dementsprechend das Angebot steigen, so benötigt der tertiäre Sektor immer mehr Arbeitskräfte. Die Anzahl der benötigten Arbeitskräfte in den ersten beiden Sektoren hingegen schrumpft. Durch technischen Fortschritt werden im primären und sekundären Sektor zunehmend weniger Arbeitsplätze benötigt. Maschinen übernehmen immer mehr Aufgaben, die einst von Menschen ausgeführt wurden.



4. verschiedene Bereiche der Dienstleistungen


Unternehmensorientierte Dienstleistungen:

Dieser Bereich der Dienstleistungen expandiert am meisten, zu diesem Bereich gelten Tätigkeitsfelder wie Putzdienste, Reparaturarbeiten aber auch Forschung und Marketing.



Personenbezogene Dienstleistungen:

Hierzu gehören Tätigkeiten wie Musikunterricht oder Altenpflege. Dass dieser Bereich immer mehr gefragt ist, kann man dadurch erklären, dass vor allem die Einkommen ansteigen und sich die Menschen mehr "Luxus" wie die Einstellung einer Haushälterin leisten können.



4.1 Soziale Unterschiede im Dienstleistungssektor


Das Problem der Definierung des Begriffs " tertiärer Sektor" ist, dass man den tertiären Sektor im Gegensatz zum primären Sektor(dem agrarischen Sektor) und dem sekundären Sektor (dem industriellen Sektor) nicht klar definieren kann. Zwar versteht man unter dem "tertiären Sektor" schlichtweg "Dienstleistungen" doch die verschiedenen Tätigkeiten in diesem Sektor sind breit gefächert. Dabei fallen zwei große Gruppen ins Auge. Zum einen handelt es sich um besonders hoch qualifizierte Bereiche wie Medizin, Bildung, Pädagogik, Wissenschaft, Kultur etc. Zum andern haben wir es mit unqualifizierten Berufen in diesem Bereich zu tun. Ein exemplarisches Beispiel für "niedrige" Dienstleistungen sind die billigen Hilfskräfte in Service-Unternehmen (z.b. Reinigung). So fallen das Dienstmädchen und der Parkplatzwächter unter dieselbe Kategorie wie der Arzt und der Künstler.




5. Folgen des Strukturwandels

Man unterscheidet zwischen zwei Bereichen, bei der Betrachtung der Folgen des Strukturwandels. Der erste Bereich den ich erläutern möchte, sind die räumlichen Folgen, die die Tertiärisierung verursachte.



5.1 Räumliche Folgen des Strukturwandels


Da die Standorte in der Stadt besonders begehrt sind steigt die Konkurrenz zwischen den Firmen an. Dadurch steigen zugleich die Bodenpreise in den viel begehrten Standorten.



5.1 Soziale Folgen des Strukturwandels


Die sozialen Folgen des Strukturwandels sind gravierend. So wird in der Arbeit im tertiären Sektor oftmals eine höhere Qualifikation verlangt als in den anderen Sektor. Um den Unterschied zwischen den Sektoren noch zu verdeutlichen, möchte ich ein Beispiel geben: Ein Bauer der folglich im primären Sektor arbeitet, benötigt deutlich weniger Qualifikation als ein Arzt, der im tertiären Sektor beschäftigt ist. Da aber nun gerade der tertiäre Sektor expandiert, droht den niedriger qualifizierten Arbeitskräften die Arbeitslosigkeit. Da der primäre ebenso wie der sekundäre Sektor an "Größe" verlieren, ist es für weniger qualifizierte Menschen zunehmend schwerer eine Arbeit in diesen beiden Sektoren zu bekommen.

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
FINNLAND --
Klimazonen der Erde
Bremen
Die Aktuelle Situation in Türkei
Vesuv -
ANDORRA - la Vella
Wem gehört der Flughafen?
AUSTRALIEN - -
DIE FREIE MARKTWIRTSCHAFT UND IHRE BAUELEMENTE
Maßnahmen zum Schutz des Auwaldes





Datenschutz

Zum selben thema
Niederschlag
Treibhauseffekt
Industrie
Atmosphäre
Flora
Klima
Erdbeben
Berge
Länd
Verstädterung
Vulkan
Geologie
Gewitter
Staudämme
Kultur
Steppen
Religionen
Höhle
Vegetation
Jahreszeiten
Bevölkerung
Handel
Planeten
Deutschland
Tourismus
Ozon
Tornados
Erwärmung
Fauna
Energie
Wüste
Städt
Umwelt
Fossilien
Ökologie
Ernährung
Lawinen
Wicklung
Verkehr
Region
Regen
Böden
Bodenschätze
Erdöl
Erforschung
Wälder
Globalisierung
Wasser
A-Z geographie artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.