Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum

franzosisch artikel (Interpretation und charakterisierung)

Französisch Übersetzung jean de florettes s.48-s.49


1. Paris
2. France



S.48 Les Bastides Blanches, war ein kleines Dorf mit 150 Einwohnern, im Süden, nördlich von Marseille. Etwa 50 Häuser die fünf oder sechs Straßen ohne Bürgersteig säumen. Die Einwohner die es mochten zu plaudern und die wussten wie sie sich amüsieren, respektierten strickt die erste der beiden Regeln der bastidischen Moral: "Man kümmert sich nicht um die Angelegenheiten von Anderen!" Die zweite Regel war, dass man laut und deutlich sagen musste, dass les Bastides das schönste Dorf in der Provence war.



S.49

Cesar, den alle Großvater nennen und Ugolin, sein Neffe, waren die letzten Representanten einer der reichsten Familien der Bastiden, die Soubeyran. Von Zeit zu Zeit, sagte der Großvater, der Angst um das verschwinden seiner Familie hatte, Ugolin, dass er heiraten solle. Aber Ugolin antwortete ihm immer:

Eine Frau, man muss sie ernähren, sie redet die ganze Zeit mit mir und sie nimmt mir meinen ganzen Platz im Bett weg. Wir werden es später sehen.
Im Moment, hatte Ugolin andere Dinge im Kopf als die Liebe.



Einige Monate zuvor, während seinem Militärdienst, hat er die Bekanntschaft mit einem sehr sympathischen Jungen gemacht. Attilio der nah bei Antibes wohnt und ihm sagte:

Ich bin auch Landwirt wie du. Ich mache Blumen.
Diese Idee erscheint Ugolin zuerst etwas bizarr. Aber eines Sonntags, Attilio hatte ihn zum Abendessen bei sich eingeladen und da entdeckte er die herrlichen Nelken-Felder von seinem Freund. Und er sah wie dieser hier auf einer großen Farm, genauso schön wie ein Haus in der Stadt.

Ohne Großvater was zu sagen, pflanzte Ugolin etwa dreißig Nelken, die Attilio ihm gegeben hatte. Er kümmerte sich mit viel Liebe um sie. Einige Zeit später, waren die Pflanzen herrlich geworden. Also zeigte er sie eines Tages Großvater und sagte zu ihm:

Siehst du Großvater, dieses Leben dass ich hier habe ist nicht interessant. Ich arbeite viel auf meinen Feldern, aber ich verdiene wenig. Ich werde mich an eine Seriöse Arbeit machen. Ich werde Nelken herstellen.

Und er fügte hinzu:

Möchtest du nicht mit mir in die Stadt kommen? Zum Verkaufen. Du willst das verkaufen?

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
Geschichte der Stadt Paris
Comment s'appellent les Français?
Notes pour le travaill Nr. 4
La Corse, île de beauté-
Paris
ALPILLES ET LUBERON
Un Sac de Billes
Camus, Albert: La Peste
Arc de Triomphe
Le Subjonctif





Datenschutz

Zum selben thema
Marie Roger
Corsica
Jean
A-Z franzosisch artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.