Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum

deutsch artikel (Interpretation und charakterisierung)

Reisen nach europa und aufbau seiner schule


1. Drama
2. Liebe



Frühjahr 1857 - im Alter von 29 Jahren eine erste Auslandsreise - Gründe :

 notwendige Entspannung
 wollte die westliche Welt mit eigenen Augen sehen (wie viele Intellektuelle)
 es war nahezu unentbehrlich nach Europa zu gehen
 Bewunderung der europäischen Kunst, Wissenschaft, Technik und pol. Freiheit

Februar 1857 - Erstes Ziel in Paris

Sah sich alles an, ließ nichts aus, alles historischen Plätze etc.

Hinrichtung eines Mannes mit der Guillotine
 Verlass der Stadt

 Schock des Lebens
 Ablehnung aller vom Mensch gemachten Gesetze

April 1857 - Nächstes Ziel in Genf
 Besuch seiner Cousine Gräfin Alexandra Tolstaja

Danach Wanderungen in der Schweiz und in den Alpen


Ende Juli 1857 - In Baden-Baden
 spielte wieder

 wieder hohe Schulden
August 1857 - Rückkehr nach St. Petersburg
 wahrscheinlich, um den Spielschulden zu entfliehen

Fazit der Reise : Viele bunte, neue Eindrücke, konnte neue Prinzipien entdecken

Enttäuschung der westlichen Zivilisation
Viele Affären mit Frauen
 Verlust des Glaubens an wahre Liebe

Herbst 1859 - Beschluss der Eröffnung einer Schule für Bauernkinder
 nahm großen Teil seiner Zeit in Anspruch
 alle Volksmassen sollten eine richtige Erziehung genießen
 Unterricht der Kinder seiner Leibeigenen
 Wollte sich ein wenig von der Literatur zurückziehen, da einige seiner letzten Werke kritisiert worden sind.
 Wollte seine didaktische Ader ausleben

Mai 1860 - Hatte eine Beziehung mit einer Ehefrau eines Leibeigenes
Nachdem sie schwanger wurde, verließ er sie jedoch

Juli 1860 - Übergabe der Schule an seinen Lehrgehilfen
2. Reise nach Europa
 wollte sich von den erzieherischen Methoden ein Bild verschaffen

Besuchte viele Schulen in Berlin, Leipzig u.a.

September 1860 - Erkrankung seines Bruders Nikolaj (Lieblingsbruder, ,Armee)

Ging nach Südfrankreich zu ihm, Nikolaj starb am 20.9.

Großer Schock für T.
 T. begab sich auf die Suche nach dem Sinn des Lebens
 Buch über seine neue Religion

Februar 1861 - Besuch des Parlaments in London


Weitere Besuche in Brüssel, Weimar, Berlin

April 1861 - Rückkehr nach Russland
Russland befand sich in einer Zeit des Umbruchs. Weitere Emanzipation der Bauern
 Abtretung eines Fünftels seines Landes

T. schreibt weitere biographische Geschichten über den Tod eines Musikers, der in Deutschland kennenlernte. Über den Tod einer alten Dame und eines einfachen Bauers.
Und über sein Verhältnis zu der Bauersfrau 1860, er beschreibt genau den sexuellen Kontakt zu ihr und über die Wichtigkeit des solchen.
 charakteristische Erzählungen des Realismus

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
Was ein Fürst tun muß, um zu Ansehen zu kommen
Johann Strauß (1825 - 1899)
Schulz von Thun
Der Kriminalroman
Martin Pollack - Der Tote im Bunker
Das Warschauer Ghetto
Eigene Meinung - Anhang
Schiller Biografie
Schachnovelle by Stefan Zweig
Das Vorurteil





Datenschutz

Zum selben thema
Grammatik
Charakteristik
Präsentation
Buchvorstellung
Untertan
Tragödie
Film
Theater
Legende
Erörterung
Problematik
Inhaltsangabe
Sprache
Textinterpretation
Struktur
Zusammenfassung
Textanalyse
Interpretation
Novelle
Analyse
Literatur
Definition
Erlebnisbericht
Aufsatz
Inhaltsangabe
Literaturarbeit
Komödie
Leben & Werke
Vergleich
Charakterisierung
Argumentation
Hintergründe
Szenenanalyse
Inhaltszusammenfassung
Buch
Rezension
Buchbesprechung
Inhalt
Gedicht
Biographie
Autor
A-Z deutsch artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.