Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum

deutsch artikel (Interpretation und charakterisierung)

Q. horazius flaccus


1. Drama
2. Liebe



Er wurde 65 v. Chr. in Venuzia in der Nähe von Rom geboren und starb 8 v. Chr. in Rom. Sein Vater war Sklave gewesen, der freigelassen wurde. Vater wurde als Freigelassener Immobilienspekulant und machte viel Geld. So konnte Horaz eine gute Ausbildung in Rom, Athen (Philosophie) und Kreta und Rhodos (Rhetorik) erhalten.

Nach der Ermordung Caesars trat er in das Heer der Caesarmörder als Offizier ein und nahm an der Schlacht von Phillipie in Griechenland teil (Okt./Nov. 42 v. Chr.). Nach der Niederlage floh er und kehrte nach Italien zurück und kaufte sich die Stelle eines Scriba.
41 v. Chr. trat er mit den Epoden in die Öffentlichkeit (=angriffslustige Gedichte). Er übte Kritik an den Bürgerkriegen und an den krassen sozialen Mißständen (Wucherungswesen). Als Vorbild diente ihm Archilochos von Paros (650 v. Chr.).
Er lernte Vergil kennen und wurde mit dessen Hilfe in den Dichterkreis des Maecenas aufgenommen. Dieser schenkte ihm das Sabinum ein kleines gut in den Sabinerbergen.

Werke:
· Satiren: Schwätzersatire; Satire 2,6; Sabinumbeschreibung; Fabel der Land und Stadtmaus. 2 Bücher erhalten.

· Oden - carmina: Knüpft an Alchaios und Sympho an (600 v. Chr. auf Insel Lesbos). Rühmt sich das lesbum carmen nach Rom gebracht zu haben. 4 Bücher erhalten.


Kernthemen:
carpe diem: Aufforderung zu einem maßvollen Lebensgenuß. Jeden Tag zu leben als sei es der letzte Tag. Man sollte nichts versäumen. Feiern, arbeiten, Reichtum, Liebe, Wein, Genuß der Freizeit.

Politik: Römeroden (gottesfürchtig, guter und starker Soldat, zur Herrschaft auserwählt, Rechtfertigung des augustäischen Prinzipats).

Dichtung: Steht über Politik. Das Höchste was der Mensch machen kann (der Dichter stößt mit seinem Scheitel an den Himmel). Der, der Kunst macht, steht den Göttern am nächsten.

· Epistulae: Kunstbriefe im Hexameter. Inhalt: Ironisch, belehrend, wie Satiren. 2 Bücher. 2tes Buch : Briefe an die Pisonen (mit Briefen über die Dichtkunst).
· Carmen saeculare: Staatliches Auftragswerk

Er war nie verheiratet und guter Freund des Vergils. Hatte ein Spiegelschlafzimmer.

Tibull und Properz: Beide starben (oder lebten unsicher) 15 v. Chr. Elegien: Liebeselegien mit Thema Liebesleid. Typischer Charakter "Exclusus amator".

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
Biographie: Neben Johann Wolfgang von Goethe
Studium. Leipzig 1765 1768
Inhaltsangabe Buch der Monate Dezember und Januar
Gothold Ephraim Lessing Biographie
Gerhart Hauptmann "Bahnwärter Thiel"
Bedeutung der Naturschielderungen - welches Wortmaterial wird verwendet?
Unterm Rad von Hermann Hesse
Roland Wiegenstein: Gerichtstag über feine Leute
Carl Zuckmayer - Des Teufels General
Friedrich Dürrenmatt -





Datenschutz

Zum selben thema
Grammatik
Charakteristik
Präsentation
Buchvorstellung
Untertan
Tragödie
Film
Theater
Legende
Erörterung
Problematik
Inhaltsangabe
Sprache
Textinterpretation
Struktur
Zusammenfassung
Textanalyse
Interpretation
Novelle
Analyse
Literatur
Definition
Erlebnisbericht
Aufsatz
Inhaltsangabe
Literaturarbeit
Komödie
Leben & Werke
Vergleich
Charakterisierung
Argumentation
Hintergründe
Szenenanalyse
Inhaltszusammenfassung
Buch
Rezension
Buchbesprechung
Inhalt
Gedicht
Biographie
Autor
A-Z deutsch artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.