Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum

deutsch artikel (Interpretation und charakterisierung)

Komponenten der willensfreiheit


1. Drama
2. Liebe



Das Anders-Können Jeder Mensch ist von Grund auf verschieden. Einer kann besser Zeichnen als der Andre, der wiederum ist handwerklich geschickt. Und erst dadurch wird die Willensfreiheit noch mehr bestärkt. Wären wir alle gleich, würden wir auch alle den gleichen Willen verfolgen, da dies aber nicht so ist verfolgt jeder sein eigenes Ziel. Jeder versucht so sich durch sein Können zu verwirklichen und damit seinen eigenen freien Willen durchzusetzen. Wären alle gleich und würden alle das gleiche können, gäbe es die Willensfreiheit nicht.

Die Intelligibilität

Der freie Wille im Sinne von Wahlfreiheit besteht darin, aus der Vielzahl möglicher Handlungsalternativen eine auszuwählen. Dabei sollte die Wahl intelligibel erfolgen, es sollte meine Entscheidung sein und es muss möglich sein, dass sie auch hätte anders ausfallen können. Gegenstände, die nur durch den Verstand bzw. die Vernunft ohne jegliche Anschauung vorgestellt werden können, werden als intelligibel bezeichnet.
Solche Gegenstände sind laut Kant den Menschen verschlossen und nur den intellektuellen Anschauungen geöffnet. Für die praktische Vernunft (Ethik) ist diese Annahme einer intelligibelen Welt Vorraussetzung.


Die mentale Verursachung

Mentale Verursachung bezieht sich auf die mentalen Zustände. Mentale Zustände sind Ursachen von Handlungen und anderen mentalen Zuständen. Beispiel: Man hat Hunger, dies ist die Ursache dafür, dass man etwas isst. Dies kann man auch auf die Willensfreiheit beziehen. Man lernt viel, die Ursache dafür ist, weil man gut in der Schule sein will. Also hat man sich aus freien Stücken, also aus freien Willen dafür entschieden viel zu lernen um die Ursache, gut in der Schule zu sein, auch zu erreichen. Durch die mentalen Zustände entstehen dann die mentalen Verursachungen, also das was dann als Ergebnis besteht, also verursacht wurde.

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
Die Wahl des Zeitpunktes
Biographie von Siegfried Lenz
The Author JK Rowling
Alfred Andersch - die Biographie
Zitate unter Anführungszeichen
Blueprint: Abschiedsbrief von Iris Sellin an Siri
Informationen über Arthur Schnitzler:
Interpretation: Die Aussage (Guenther Weisenborn)
Gottfried Keller (1819-1890)
ALL THE KING'S MEN: SAM MACMURFEE





Datenschutz

Zum selben thema
Grammatik
Charakteristik
Präsentation
Buchvorstellung
Untertan
Tragödie
Film
Theater
Legende
Erörterung
Problematik
Inhaltsangabe
Sprache
Textinterpretation
Struktur
Zusammenfassung
Textanalyse
Interpretation
Novelle
Analyse
Literatur
Definition
Erlebnisbericht
Aufsatz
Inhaltsangabe
Literaturarbeit
Komödie
Leben & Werke
Vergleich
Charakterisierung
Argumentation
Hintergründe
Szenenanalyse
Inhaltszusammenfassung
Buch
Rezension
Buchbesprechung
Inhalt
Gedicht
Biographie
Autor
A-Z deutsch artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.