Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum

deutsch artikel (Interpretation und charakterisierung)

«fabian oder die sittenrichter» (roman von erich kästner)


1. Drama
2. Liebe



Wirtschaftliches und Soziales / Berlin als pulsierende Großstadt ist während der Jahre nach 1920 ein
sozialer und kultureller Magnet. Die Bevölkerung wächst noch durch
Zuwanderung und verjüngt sich. Auch wenn die Bautätigkeit im Wohnungswesen
sichtbar neue Ober- und Mittelschichtquartiere im äusseren Gürtel entstehen
lässt (Bauhaus-Architektur der \"Neuen Sachlichkeit\" z.B. Grunewald) , bleibt
der Charakter der klassischen Innenstadtviertel aus der Gründerzeit um 1870
erhalten. Berlin war schon lange ein Standort innovativer Industrie im
Chemie-, Elektro- und Pharmabereich( Siemens, AEG...), nicht im
schwerindustriellen Geschäft.
Alte verarmte Schichten(\" alter ehemals staatstragender Mittelstand\") ,
welche durch die Inflation nach dem Ersten Weltkrieg ihre Ersparnisse
verloren, hoffnungslos und skeptisch gegen den neuen Staat (Demokratie)
wurden und auf dem Minimum lebten, sind 1930 ebenso anzutreffen wie ein
protziges Neureichentum, Kriegsgewinnler und Währungsspekulanten, welche in
Sachwerten spekuliert haben. Nach 1929 zerfällt in der Weltwirtschaftskrise
die Gesellschaft noch stärker in Krisenopfer und Krisengewinner: die
Arbeitslosenzahl im deutschen Reich geht vom Juli 1927 1 Mio bis Winter 1932
auf 6,04 Millionen, der Beschäftigungsgrad in der Industrie sinkt von Juli
1929 73% auf Mai 1933 45%. Neueste ruinierte Gruppe ist die
Facharbeiterschaft. Der Aussenhandel bricht zusammen.
Politisch stehen sich Befürworter und Gegner der Republik und der Demokratie
immer schärfer getrennt gegenüber: das Häuflein der republiktreuen und
verfassungsfreundlichen Sozialdemokraten und Demokraten (Liberale: Deutsche
Demokraten, Zentrumskatholiken) ist bald nicht mehr mehrheitsfähig, das
Konservative (Deutsche Volkspartei, Nationalisten Deutschnationale
Volkspartei , Nationalsozialisten) Lager radikalisiert sich zusehends
Richtung rechts außen. Häufige Wahlkämpfe infolge der politischen
Instabilität (\"Notstandsregierung\" nach Paragraph 48) 1930-1933 jagen sich
und bringen der Rechten Zulauf und Gehör. Linksaußen blockieren die
Kommunisten die Mehrheitsbildung (Parole Klassenkampf).


Mentalität
Das Lebensgefühl einer sich betrogen fühlenden Generation junger Erwachsener
schildert der Schriftsteller Peter Martin Lampel 1932: » Vor über einer
Million Jugendlicher unter uns in Deutschland hat das Leben die Tür
zugeschlagen. Sie verkommen tagtäglich mehr vor unseren Augen in Gereiztheit
oder in Stumpfsinn, tagaus, tagein, in maßloser, sinnloser Zeit. Sie
verlangen für ihre leeren Hände nach Arbeit, die Sinn hat. Oder sie gehen
bald endgültig vor die Hunde in Abwehr oder in Stumpfheit; hoffnungslos,
verbittert, schlaff und störrisch: also menschenunwürdig. «

Kästners Roman charakterisiert vielleicht mit folgendem Gedicht des Autors
das Lebensgefühl einer Generation Deutscher und die Seelenlage eines gut
qualifizierten Hochschulabgängers ohne Zukunft und ohne Hoffnung auf eine
sinnvolle Betätigung am besten; im \"Fabian\" nimmt sich der begabte Philosoph
Labude aus Verzweiflung über die berufliche Erfolglosigkeit das Leben:
« Ihr habt uns in die Welt gesetzt.

Wer hatte euch dazu ermächtigt?
Wir sind nicht existenzberechtigt

Und fragen euch: Und was wird jetzt?
Schon sind wir eine Million !
Wir waren fleissig und gelehrig. Und ihr?
Ihr schickt uns, minderjährig,

fürs ganze Leben in Pension.
Die Zeit ist blind und blickt uns an.

Die Sterne ziehn uns an den Haaren.
Das ganze Leben ist verfahren,

noch ehe es für uns begann.

Über den lärmigen Aufstieg des jungen Nationalsozialismus und vergleichbarer
politischer Gruppen fast überall in Europa klagt der niederländische
Kulturhistoriker Jan Huizinge ( Im Schatten von morgen 1935) : » Das
Bedürfnis, über verstandesmäßig erfassbare Dinge so exakt und objektiv als
möglich zu denken und dieses Denken selbst kritisch zu prüfen, wird
schwächer . . . Das Gefühl wird ohne kritischen Widerspruch des Verstandes,
ja bewusst im Gegensatz zu ihm, in die Urteilsfällung gemengt, gleichgültig
welcher Art das Objekt des Urteils auch sei . . . Mehr als je scheinen die
Menschen Sklaven eines Wortes, einer Parole, um einander damit zu töten,
Schlagwörter im buchstäblich tödlichsten Sinn. Die Welt ist geladen mit Haß
und Mißverständnis . . . Für den verwaschenen Halbgebildeten beginnen die
heilsamen Hemmungen der Ehrfurcht vor Tradition, Form und Kultur immer mehr
zu fehlen... . . . Das ärgste ist die überall wahrnehmbare \"indifférence à
la vérité \", die in der Anpreisung des politisch Betrugs ihren Gipfel
erreicht Barbarisierung tritt ein, wenn in einer alten Kultur, die sich
einst im Lauf von vielen Jahrhunderten zu Klarheit und Sauberkeit von Denken
und Begriff erhoben hat, das Magische und Phantastische in einem Qualm von
heißen Trieben aufsteigt und den Begrifi verdunkelt...(...)...«
Und der SA-Chef Franz Pfeffer von Salomon erklärt über die
Faszinationsfähigkeit des unpolitischen Deutschen durch die Aufmärsche der
Nationalsozialisten: \"Die einzige Form, in der sich die SA an die
Öffentlichkeit wendet, ist das geschlossene Auftreten. Dieses ist zugleich
eine der stärksten Propagandaformen. Der Anblick einer starken Zahl
innerlich und äußerlich gleichmäßiger. disziplinierter Männer, deren
restloser Kampfwille unzweideutig zu sehen ist. macht auf jeden Deutschen
den tiefsten Eindruck und spricht zu seinem Herzen eine überzeugendere und
mitreißendere Sprache als Schrift und Rede und Logik je vermag. Ruhiges
Gefaßtsein . . . unterstreicht den Eindruck der Kraft . der marschierenden
Kolonnen und der . . . Sache . . . Die innere Kraft der Sache laßt den
Deutschen gefühlsmäßig auf deren Richtigkeit schließen... wo ganze Scharen
planmäßig Leib, Leben und Existenz für eine Sache einsetzen. da muß die
Sache groß und wahr sein... Der SA- Mann ist der heilige Freiheitskämpfer .
. . [Die SA] kennt keine Konzessionen. Sie geht aufs Ganze. Sie kennt nur
das Motto: . . du oder ich...«

Männer und Frauen
In der Weimarer Republik emanzipieren sich Frauen, die erstmals das volle
politische Wahlrecht haben. Die Mode kennt nun die junge Frau ohne Korsett,
welche ohne \"Anstandsherrn\" alleine ausgehen kann, kurze Röcke und vor allem
den \"Bubikopf\" als Kurzfrisur trägt. Männer- und Frauenbilder entfernen sich
von traditionellen Männer- und Weiblichkeitsmustern. Kästner siedelt in
diesem Spiessbürger erregenden Milieu auch das Bordell der Irene Moll an, wo
nicht- wie in Wirklichkeit - Männer junge Frauen mieten, sondern wo
wohlhabende ältere Damen, alleingelassen von ihren gelangweilten Ehemännern,
die bei einer Jüngeren das Glück suchen, anziehende und kultivierte junge
Männer für (käuflichen)Sex und amouröse Abenteuer mieten können.

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
Interpretation Sara und Simón
Der Rundfunk in der Weimarer Republik
"Der grüne Heinrich" von GOTTFRIED KELLER
Marlene Streeruwitz Verführungen
VERTRETER
Der Niedergang
Fremdwörterliste
Die Geschichte:Die Leiden des jungen Werther
Ptolomäus Philadelphus
Erzähltechnik/Sprache:





Datenschutz

Zum selben thema
Grammatik
Charakteristik
Präsentation
Buchvorstellung
Untertan
Tragödie
Film
Theater
Legende
Erörterung
Problematik
Inhaltsangabe
Sprache
Textinterpretation
Struktur
Zusammenfassung
Textanalyse
Interpretation
Novelle
Analyse
Literatur
Definition
Erlebnisbericht
Aufsatz
Inhaltsangabe
Literaturarbeit
Komödie
Leben & Werke
Vergleich
Charakterisierung
Argumentation
Hintergründe
Szenenanalyse
Inhaltszusammenfassung
Buch
Rezension
Buchbesprechung
Inhalt
Gedicht
Biographie
Autor
A-Z deutsch artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.