Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   

deutsch artikel (Interpretation und charakterisierung)

Erich kästner


1. Drama
2. Liebe



Erich Kästner wurde am 23.02.1899 in Dresden geboren. Er ging mit 7 Jahren im Sommer 1906 in die Volksschule in Dresden 1913 verlässt er die Volkschule und besucht das Lehrerseminar des Freiherrn von Fletschers. Aber von 1917 bis 1918 hatte er Militär Dienst. Nach seinem Militärdienst machte er seinen Abschluss am Lehrerseminar. 1919 war die Erstveröffentlichung des Gedichtes "Die Jugend schreit!" in der Schulerzeitung: "Die Schulgemeinde des König Georg-Gymnasiums zu Dresden\". Noch im gleichen Jahr macht er ein Notabitur am König-Georg-Gymnasium. Dort erhält er das Goldene Stipendium der Stadt Dresden.

1920 verlässt er Dresden und zieht nach Leipzig dort war sein Studien beginn in: Germanistik, Geschichte, Philosophie, Theatergeschichte. 1921 hatte er erste Veröffentlichungen von mehreren kleineren Werken in Zeitungen. 1922 wird er am Zeitungswissenschaftlichen Institut eingestellt dort hatte er für die " Neue Leipziger Zeitung" mitgearbeitet. Im gleichen Jahr zur Weihnachtszeit veröffentlichte er 3 Gedichte in \"Dichtungen Leipziger Studenten zur Weihnachtszeit\". 1925 machte er die Fortsetzung der Redaktionstätigkeit, auch für "Beyers für Alle". 1927 Erich Kästner wurde bei der "Neuen Leipziger Zeitung" Entlassen. Noch im gleichen Jahr zog er nach Berlin.

Auch noch im gleichen Jahr wurde er Theaterkritiker und Freier Mitarbeiter, unter anderen bei der \"Weltbühne\", \"Montag Morgen\" und der \"Vossischen Zeitung\". 1928 hatte er seine selbstständige Veröffentlichung von dem Gedicht "Herz und Taille". 1929 schrieb er die Weltbekannte Geschichte von "Emil und die Detektive". Und auch das Gedicht "Lärm im Spiegel". 1930 schrieb er das Gedicht "Ein Mann gibt Auskunft" und das Hör- und Bühnenstück "Leben in dieser Zeit". 1931 schrieb er den Roman "Fabian. Die Geschichte eines Moralisten", den Kinder Roman "Pünktchen und Anton", und das Kinderbuch "Der 23. Mai". Und der Kurzfilm "Dann schon lieber Lebertran" wurde aufgenommen. 1931 wurde Erich Kästner in den PEN-Club gewählt. 1932 schrieb er das Gedicht "Gesang zwischen den Stühlen". 1933 schrieb er ein weiters weltbekanntes Stück "Das fliegende Klassenzimmer". Doch im gleichen Jahr war die Bücherverbrennung der Nationalsozialisten, Das Veröffentlichungsverbot tritt in Kraft. Erich Kästner wurde zum ersten Mal verhaftet durch die Gestapo. 1934 schrieb Herr Kästner den Roman " Drei Männer im Schnee". 1935 schrieb Erich Kästner den Nachfolger von "Emil und die Detektive" nämlich den Kinderroman "Emil und die drei Zwillinge". 1936 schrieb er den Roman "Die verschwundene Miniatur", Das Gedicht "Dr. Erich Kästners Lyrische Hausapotheke" und das Romanfragment "Der Zauberlehrling". Noch im gleichen Jahr reiste er nach Reichenhall und Salzburg. 1937 wurde er zum zweiten Mal verhaftet. 1938 schrieb er den Roman "Georg und die Zwischenfälle" später auch genannt "Der kleine Grenzverkehr". 1938 reiste er nach London. 1939 schrieb er das Romanfragment "Der Doppelgänger". 1942 gab es das endgültige Schreibverbot und Veröffentlichungsverbot für Deutschland und Ausland. 1943 schrieb er das Drehbuch zum UFA Film "Münchhausen" unter dem Pseudonym Berthold Bürger. 1945 Filmexpedition in Mayrhof in Tirol und Umzug nach München.

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
Der Richter und sein Henker Inhaltsangabe
Die Entstehungsgeschichte vom Versdrama " Nathan der Weise "
Peter Handke (1942)
Remarque: Im Westen nichts neues
DIE DEUTSCHE EXILLITERATUR
Antonio Gaudi wurde am 25.Juni 1852
DAS PARFUM - Geschichte eines Mörders
Dieses Abenteuer ist ein Detektivroman über einer Suche nach dem Zentrum eines uralten, ruhig lebenden Komplotts von Männern
Ingeborg Bachmann
Fremdwörter:





Datenschutz

Zum selben thema
Grammatik
Charakteristik
Präsentation
Buchvorstellung
Untertan
Tragödie
Film
Theater
Legende
Erörterung
Problematik
Inhaltsangabe
Sprache
Textinterpretation
Struktur
Zusammenfassung
Textanalyse
Interpretation
Novelle
Analyse
Literatur
Definition
Erlebnisbericht
Aufsatz
Inhaltsangabe
Literaturarbeit
Komödie
Leben & Werke
Vergleich
Charakterisierung
Argumentation
Hintergründe
Szenenanalyse
Inhaltszusammenfassung
Buch
Rezension
Buchbesprechung
Inhalt
Gedicht
Biographie
Autor
A-Z deutsch artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.