Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum

deutsch artikel (Interpretation und charakterisierung)

Die zeit -


1. Drama
2. Liebe



Politik, Wirtschaft und Gesellschaftsleben in Deutschland

Die Diebeskomödie spielt etwa 20 Jahre nach der Gründung des Deutschen Reiches mit Kaiser Wilhelm an der Spitze. Zu jener Zeit fanden in Deutschland große Veränderungen statt, welche vor allem auf die Industrialisierung zurückzuführen sind.
Diese Revolution beruht auf der Grundlage der 1769 erfundenen Dampfmaschine, durch welche neue Möglichkeiten für Maschinen, Fabriken und Verkehrswesen möglich waren.
Kohle und Eisen waren Grundlage des neuen Industriestaats, daher bildeten sich viele Großunternehmen welche die Förderung dieser Rohstoffe übernahmen. Diese Fabriken boten vielen Menschen Arbeit, wodurch es zur so genannten "Verstädterung" in den Ballungsgebieten der Schwerindustrie, wie zum Beispiel dem Ruhrgebiet kam.
Die so entstandenen Arbeiterfamilien wurden auch als der "4. Stand" bezeichnet.
Der Anteil der Land -und Forstwirtschaft nahm aufgrund dieser neuen Erwerbsmöglichkeit von 1875-1900 um 11%, später sogar noch drastischer, ab.
Der Adel war noch immer führendes Glied beim Militär und in hohen Ämtern, und unterdrückte Arbeiter- und Bürgertum. 1


Sozialistengesetz

Bismarck betrachtete die wachsenden Anhängerzahlen der Sozialdemokraten mit großem Argwohn. Er sah das "Reich der Fürsten" durch diese politische Gruppierung in Gefahr und verabschiedete daher das "Gesetz gegen die gemeingefährlichen Bestrebungen der Sozialdemokratie", kurz Sozialistengesetz. Damit bewirkte der Reichskanzler Verbote gegen 600 Zeitungen und 1170 Bücher, außerdem wurden etwa 1500 Arbeitsführer verhaftet und 900 des Landes verwiesen. 2



Der Naturalismus

Die von Frankreich ausgehende Kunstepoche des Naturalismus, begann Ende des 19. Jahrhunderts. Das Ziel dieses Stils war es die Wirklichkeit, wahrheitsgetreu und ohne Umformung wiederzugeben.
Bevorzugt wurden Themen welche bis dahin als "Tabu" galten wie zum Beispiel der Alkoholismus, Prostitution, Ehebruch, uneheliche Kinder und die Verelendung des 4. Stands.
Entstanden ist die Epoche durch die schnelle Entwicklung von Naturwissenschaften, Technik und Medizin, deren Methoden sich viele Poeten zu Eigen machten.
Auch wegen dieser Fortschritte, meinte man dass, das Leben eines Menschen aufgrund von Vererbung und das hineingeborene Milieu bestimmt würde, und es somit keine individuellen Handlungen und Entscheidungen gibt.
Außerdem benutzten die meisten Schriftsteller Dialekte, Umgangssprache und Jargon für ihre Romanfiguren, um noch Wirklichkeitstreuer zu berichten.
Die wohl bedeutsamsten Schriftsteller dieser Zeit waren Gerhart Hauptmann, Henrik Ibsen und Fjodor Dostojewskij. 3

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
Dieter Schrey - E.T.A. Hoffmann Der goldne Topf -
Extreme Leistungen der Menschen - Herausforderung oder Sinnlosigkeit ?
Zum Autor: Ulrich Plenzdorf
Johann Wolfgang Goethe -"Faust"
"Der Amokläufer" --
Die Griechen vor Troja
Die Leiden des jungen Werther - Johann Wolfgang Goethe
Die Wirkungen Der Weg in die Psychose
Inhaltsangabe: "Fragt mal Alice" aus dem Englischen von Irmela Brender
Stephen King as Actor





Datenschutz

Zum selben thema
Grammatik
Charakteristik
Präsentation
Buchvorstellung
Untertan
Tragödie
Film
Theater
Legende
Erörterung
Problematik
Inhaltsangabe
Sprache
Textinterpretation
Struktur
Zusammenfassung
Textanalyse
Interpretation
Novelle
Analyse
Literatur
Definition
Erlebnisbericht
Aufsatz
Inhaltsangabe
Literaturarbeit
Komödie
Leben & Werke
Vergleich
Charakterisierung
Argumentation
Hintergründe
Szenenanalyse
Inhaltszusammenfassung
Buch
Rezension
Buchbesprechung
Inhalt
Gedicht
Biographie
Autor
A-Z deutsch artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.