Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum

deutsch artikel (Interpretation und charakterisierung)

Die rolle der frau - und die probleme einer ehe in der nachkriegszeit


1. Drama
2. Liebe



"... daß Lieben wie Wohnen, Essen, Trinken, Sprechen, Schlafen für ihn zum Bereich des "Humanen", zur Moral des Lebens gehört und das in jeder Liebesbeziehung, auch der außerehelichen, etwas von diesem Humanen realisiert wird."
Böll in einem Interview von 1967

Die Problematik der Ehe Bogners und dessen Lebensbedingungen, die von allen Seiten beschrieben werden, stehen im Mittelpunkt dieser Geschichte. Die Armut, Wohnungsnot, Trostlosigkeit und die Aussichtslosigkeit der Verbesserung ihrer Lage verweigern es Fred, ein "geregeltes" und "normales" Leben mit seiner Familie zu führen. Böll verwendet bei der Gegenüberstellung von Armut und Reichtum gezielt eingesetzte Kontrastmotive, die verdeutlichen sollen, daß auch Freds Freund namens Bückler, der mit seiner Freundin Dora in einer vornehmen Villa wohnt, vom Reichtum umgeben, doch ebenso enttäuscht vom Leben ist wie Fred. "Auch er ist alt geworden, lebt nun schon seit Jahren mit dieser Dora zusammen und ihre Freundschaft ist langweiliger geworden, als eine Ehe werden kann." Der Autor verzichtet hier jedoch auf eine Lösung der Probleme. Der eigentliche Held dieser Geschichte ist weniger Fred, der planlos auf Friedhöfen herumirrt und sich der Auseinandersetzung mit seinen Problemen entzieht. Es ist vielmehr dessen Frau Käte, auf die sich auch der Buchtitel bezieht, denn Böll verwendet hierzu ein Zitat aus dem Lied des Negersängers: " ... sie schlugen ihn ans Kreuz, schlugen ihn ans Kreuz, und er sagte kein einziges Wort" . Auch den schwersten Schicksalsschlägen und Demütigungen, dem aussichtslosen Kampf gegen Schmutz und Armut unterwirft sich Käte ohne Klagen und erträgt sie um ihrer Kinder willen. Bölls Frauenfigur in diesem Roman gewinnt an unerwarteten Einfluß, den sie auf den Mann ausübt. Das Paar, die wechselseitigen Beziehungen zwischen Mann und Frau sind die wichtigsten und am häufigsten wiederkehrenden Themen in Bölls Werk.
Fred Bogner, Bölls Männergestalt, ist ein Mensch ohne einen starken Willen, ohne ein gefestigtes Weltbild, ohne ein klares Ziel im Leben. Was ihm fehlt, besitzt seine Frau Käte, die mit Behutsamkeit in das Leben ihres Mannes eingreift und ihn auf den richtigen Weg führt. Fred kehrt zwar am Ende des Romans zu seiner Familie zurück, jedoch ganz so überzeugend ist das Ende nicht, da keines der auftretenden Probleme, die Fred zu einem wurzellosen Herumtreiber gemacht hatten, gelöst wurde.

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
Mark Twain "Ein Yankee am Hofe des Konig Artus" Roman
A HERO AIN'T NOTHIN' BUT A SANDWICH
Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins
Rainer Maria Rilke
Inhaltsangabe Buch des Monats
Die Beziehung zwischen Hans und Emma
Impressionismus
Charakteristik der Personen Alte Meister
Szenenanalyse der zweiten Szene aus "Pakt der Wölfe"
TRAUMFÄNGER (Marlo Morgan)





Datenschutz

Zum selben thema
Grammatik
Charakteristik
Präsentation
Buchvorstellung
Untertan
Tragödie
Film
Theater
Legende
Erörterung
Problematik
Inhaltsangabe
Sprache
Textinterpretation
Struktur
Zusammenfassung
Textanalyse
Interpretation
Novelle
Analyse
Literatur
Definition
Erlebnisbericht
Aufsatz
Inhaltsangabe
Literaturarbeit
Komödie
Leben & Werke
Vergleich
Charakterisierung
Argumentation
Hintergründe
Szenenanalyse
Inhaltszusammenfassung
Buch
Rezension
Buchbesprechung
Inhalt
Gedicht
Biographie
Autor
A-Z deutsch artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.