Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum

deutsch artikel (Interpretation und charakterisierung)

Die küchenuhr


1. Drama
2. Liebe



Die Kurzgeschichte handelt über einen jungen Mann, der sein Haus und

seine Eltern verloren hat. Das einzige, was ihm geblieben ist, stellt seine

Küchenuhr dar. Er freut sich, dass die Uhr genau um halb drei

stehengeblieben ist, da er um diese Uhrzeit immer von der Arbeit nach

Hause gekommen ist. Seine Mutter ist immer aufgestanden und hat ihm

immer Essen gemacht und gewartet, bis er satt war.

Der junge Mann wird beschrieben, ein altes Gesicht zu haben. Das

könnte bedeuten, dass er ein trauriges Gesicht macht. Dies versteht man

eigentlich erst, als er sich zu den Leuten auf der Bank setzt und meint, dass

die Uhr als einziges übergeblieben ist. Als ihn jemand auf der Bank fragt,

was mit dem Rest sei, erzählt er, dass eine Bombe sein Haus heimgesucht,

all sein Hab und Gut zerstört und seine Eltern getötet hat. Das einzige, was er

im Moment besitzt, ist seine Küchenuhr. Der junge Mann freut sich, dass die

Uhr bei halb drei stehen geblieben ist. Er freut sich, um sich selbst

abzulenken von der schrecklichen Tatsache, dass er selbst auch tot sein

könnte. Auf der anderen Seite freut er sich, da mit dieser Uhrzeit

Erinnerungen ins Gedächtnis gerufen werden, die er zwar damals nicht

schätzen konnte, es aber heute kann. Früher hat er nicht die

Gesellschaftlichkeit seiner Mutter verstehen können, die immer solange

gewartet hat, bis er satt war, obwohl der Kachelboden kalt war und die

Mutter barfuß gewesen ist. Eine Frau auf der Bank meint, dass die Uhr nicht

mehr funktioniert und deswegen nichts mehr wert ist, doch hat der junge

Mann persönliche Erinnerungen an diese Uhr, deswegen ist sie ihm sehr viel

Wert. Der Mann ist wahrscheinlich ganz alleine ohne Freunde auf der Welt,

da er einfach zu wildfremden Menschen geht und ihnen seine Geschichte

erzählt, um menschlichen Kontakt zu erreichen.

Sobald der junge Mann seine Geschichte fertig erzählt hat, versuchen

die Leute auf der Bank den Mann eigentlich zu Ignorieren, sie zeigen ihm

eine gewisse Haltung von Desinteresse, oder man könnte es auch

"Wegschauen" nennen. "Er sah die anderen an. Aber er fand sie nicht."

Dieses Phänomen kann man auch in unserer Gesellschaft beobachten. Die

angesprochenen Menschen wollen sich nicht angesprochen fühlen, da sie

einerseits unbegründete Angst haben vor dem Fremden, andererseits, neben

seinen eigenen, nicht noch mit Problemen anderen konfrontiert werden

wollen. Der angesprochene Mensch ist ein Egoist.

Diese Kurzgeschichte ruft dazu auf, dass man genau beobachten sollte,

was jemandem im Leben selbstverständlich ist, ohne dem das Leben viel

schlechter wäre. Für den jungen Mann war es selbstverständlich, dass seine

Mutter ihm immer um halb drei Uhr Essen zubereitet hat. Erst als er das

Essen und seine Mutter nicht mehr hat, weiß er es zu schätzen. Er nennt die

damalige Situation sogar ein Paradies.
Borchert will auf jeden Fall auch die unglaublichen Ausmaße des Krieges

darstellen, in dem Menschen von einem Tag auf den anderen ihr Zuhause


und ihre Familie verloren haben.

Ein Mysterium bleibt in dieser Kurzgeschichte die Uhr, die um halb

drei Uhr aufgehört hat zu ticken, obwohl der junge Mann um diese Zeit nach

Hause gekommen ist und eigentlich von der Bombe getroffen werden

musste. Entweder hat er diese einfach überlebt, oder er hat ausnahmsweise

länger arbeiten müssen und sein Haus in Schutt und Asche vorfindet, doch


nur noch die Uhr findet.

In dieser Kurzgeschichte gibt es direkte Reden, es handelt sich aber um

einen erzählenden Autor. Borchert verwendet die Alltagssprache wie " er

tupfte mit den Fingern....", "Aber die Uhr geht doch nicht mehr"

Bei dieser Geschichte handelt es sich um eine zeitdeckende Handlung.

Mir hat diese Kurzgeschichte recht gut gefallen, da die Situation des

jungen Mannes ziemlich gut und anschaulich beschrieben ist, und ich mir

sein Schicksal gar nicht vorstellen könnte.

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
Kurzvortrag Gothold Ephraim Lessing
Historischer Hintergrund und Biographie des Autors
Bernard Schlink- Der Vorleser zusammenfassung 1.teil
Ausirkungen der Weltwirtschaftskrise auf die
Mein Referat handelt sich um das Buch
Lebenslauf von Friedrich Dürrenmatt
Paulo Coelho Der Alchimst
Thomas Willis White & Virginia Clemm
Untersuchen Sie anhand eines literarischen Beispiels das Zustandekommen von Vorurteilen und erklären Sie ihre möglichen Funktionen
The Siege of Gondor





Datenschutz

Zum selben thema
Grammatik
Charakteristik
Präsentation
Buchvorstellung
Untertan
Tragödie
Film
Theater
Legende
Erörterung
Problematik
Inhaltsangabe
Sprache
Textinterpretation
Struktur
Zusammenfassung
Textanalyse
Interpretation
Novelle
Analyse
Literatur
Definition
Erlebnisbericht
Aufsatz
Inhaltsangabe
Literaturarbeit
Komödie
Leben & Werke
Vergleich
Charakterisierung
Argumentation
Hintergründe
Szenenanalyse
Inhaltszusammenfassung
Buch
Rezension
Buchbesprechung
Inhalt
Gedicht
Biographie
Autor
A-Z deutsch artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.