Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum

deutsch artikel (Interpretation und charakterisierung)

Über josefa:


1. Drama
2. Liebe



Durch das gesamte Buch hindurch werden die Gefühle und Gedanken von Josefa als eines der zentralen Themen miteinbezogen. Es geht um die Selbstverwirklichungsversuche einer sehr speziellen Frau. Zu Beginn des Buches ist es wirklich der ökologische Grund, den sie bewegt, die Wahrheit über B. zu schreibe. Im Laufe des Romans wird jedoch immer mehr klar, dass es viel mehr um die Identifikation des Problems mit ihr selbst geht. Sie will, dass man sie beachtet und akzeptiert, so wie sie ist. Und da sie mit dem Staat und der Regierung nicht einverstanden ist, Versucht sie ihre Ungeduld, die Welt besser zu machen an Hand dieses Artikels zu verwirklichen.
Josefa wird schon ihr ganzes Leben verfolgt von einer riesigen Angst, die sie sich selbst zu verdanken hat. Ihre grösste Angst ist die, dass sie ihr ganzes Leben verpasst. Sie hat Angst, dass sie nie das tun kann, was sie möchte, weil es ihr verboten wird. Ihre Angst fliesst natürlich in jede Beziehung mit ein. So hat sie Angst vor einer festen Bindung und Angst vor Verantwortung. Vor dem Tod hingegen hat sie keine Angst. Der Tod stellt für Josefa ein Moment der Ruhe dar, nachdem sie sich oft sehnt.
Ebenso spürt Josefa nur sehr selten das Gefühl der Freude und des Lebens. Wenn sie einmal ein Positives Gefühl erlebt hat, rechnet sie dem so grossen Wert an, dass es nie mehr möglich sein wird, ein zweites Mal dieses Gefühl zu erleben. Josefa ist nur fähig das Leben zu spüren im Angesicht des Todes, nur Wärme zu fühlen, wenn sie Leute frieren sieht u.s.w.
Für Josefa ist klar, dass sie nicht so sein will wie alle andern, dass sie sich nicht von der Partei unterkriegen lassen will. Somit ist die Verrücktheit ihres Grossvaters zum Beispiel eine zu erstrebende Eigenschaft, mit der sie sich auch identifiziert. Was sie überhaupt nicht will, ist sein wie alle andern. Jedoch erarbeitet sie sich durch ihre vielen Gedanken über sich eine eigene Welt, in der nur sie platz hat. Dies ist einer der Gründe, weshalb sie von ihren Kollegen und sogar von Christian nicht verstanden wird.
Dadurch, dass Josefa noch nicht erkennen konnte, wer sie ist und was sie will, ist sie auch nicht fähig nach noch jemanden ausser ihr selbst zu schauen. Ich denke, Josefa ist sogar unfähig eine Beziehung zu haben und Vertrauen in dieser aufzubauen. Ebenso ist sich der Verantwortung, die sie führ ihr Kind hat überhaupt nicht bewusst. Gegenüber ihrem Kind zeigt Josefa während des ganzen Buches keinerlei Emotionen oder Zuneigung. Es geht so weit, dass sie ihn nicht einmal beim Namen nennt sondern ihm nur "der Junge" sagt.

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
Autor und Inhalt: Sklavin
HEINRICH BÖLL: ANSICHTEN EINES CLOWNS (1963)
Friedrich Dürrenmatt, Die Physiker
Form-
Charakterisierung von Tschanz
Patrick Süskind "Die Taube" Inhalt:
The Black Gate Opens
Novelle-Kleider machen Leute
Inhalt: Frank McCourt
Spinoza - Baruch de Spinoza





Datenschutz

Zum selben thema
Grammatik
Charakteristik
Präsentation
Buchvorstellung
Untertan
Tragödie
Film
Theater
Legende
Erörterung
Problematik
Inhaltsangabe
Sprache
Textinterpretation
Struktur
Zusammenfassung
Textanalyse
Interpretation
Novelle
Analyse
Literatur
Definition
Erlebnisbericht
Aufsatz
Inhaltsangabe
Literaturarbeit
Komödie
Leben & Werke
Vergleich
Charakterisierung
Argumentation
Hintergründe
Szenenanalyse
Inhaltszusammenfassung
Buch
Rezension
Buchbesprechung
Inhalt
Gedicht
Biographie
Autor
A-Z deutsch artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.