Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum

deutsch artikel (Interpretation und charakterisierung)

Anne frank


1. Drama
2. Liebe



Anne Frank Anne Frank (Annelies Marie Frank) wurde am 12. Juni 1929 nach ihrer Schwester Margot Frank (16. Februar 1926) in Frankfurt am Main von ihrer jüdischen Mutter Edith Frank, geborene Holländer, geboren. Otto Frank (Industriekaufmann), Annes und Margots Vater, wurde am 12. Mai 1889 in Frankfurt am Main geboren. Er war ebenfalls Jude.

     Bis 1933 konnte die Familie Frank friedlich in Deutschland leben, doch dann kam Adolf Hitler an die Macht, Otto Frank reiste darauf hin in die Niederlande und gründete die Firma "Opekta(*)-Werke". Seine Frau reiste hinterher. Margot und Anne blieben vorerst bei Oma Holländer in Aachen. Im Februar 1934 zog die ganze Familie nach Amsterdam. Die Firma von Otto Frank befand sich in Amsterdam in der Prinsengracht 263. Im Jahre 1940 werden auch die Niederlanden von den Deutschen Truppen besetzt, bis dorthin lebte Anne ein normales Leben in den halbwegs sicheren Niederlanden.

     Doch seit Hitlers Übernahme durften die Juden immer weniger. Anne musste ihre normale Schule verlassen und auf eine jüdische Schule gehen. Am 5. Juli 1942 bekam Margot die Aufforderung sich zu einem "Arbeitseinsatz" zu melden. Margot wäre in ein Konzentrationslager gekommen. Einen Tag später, am 6.

     Juli 1942 zog die Familie Frank in das von Otto Frank eingerichtete Hinterhaus seiner Firma, doch sie konnten nur vier Zimmer nutzen. Mit der Familie Frank zog die Familie van Pels, Teilhaber der Firma von Otto Frank, in das Hinterhaus ein. Im Vorderhaus befanden sich die Lagerräume und die Büros von Otto Franks Firma, aus diesem Grund mussten sie Tagsüber leise sein und konnten nur abends die Lagerräume und Büros mitbenutzen, doch dies ließen die nach einigen Einbrüchen in die Lager sein. Nur die Angestellten Miep Gies-Santrouschitz und Elisabeth van Wijk-Voskuijl (Bep) wussten das die beiden Familien und mittlerweile auch Fritz Pfeffer im Hinterhaus wohnten. Und auch nur sie konnten Lebensmittel und Bücher für die Familien holen, und über das berichten, was draussen gerade passierte. Anne hatte zu ihrem 13.

     Geburtstag ein Tagebuch geschenkt bekommen, das sie "Kitty" nannte und in das sie jeden Tag eintrug. In dem Hinterhaus zu wohnen war nicht leicht für die Familien, da die Fenster mit schweren Gardinen verhangen werden mussten, damit sie nicht von Nachbarn gesehen wurden. Bevor sie abends Licht in einem Raum machen konnten, mussten sie die Fenster mit schwarzem Papier verdunkeln. Der Eingang zum Hinterhaus wurde mit einem drehbaren Regal verdeckt. Anne musste sich inzwischen ein kleines Zimmer mit Fritz Pfeffer teilen. Sie hatten viele Konflikte mit ihm.

     Fast zwei Jahre lang lebten sie alle so auf engstem Raum zusammen, und Anne hatte im Radio gehört, das man in der Nachkriegszeit Tagebücher von ganz normalen Leuten veröffentlichen würde. Sie beschloss ihr Tagebuch zu überarbeiten und war der festen Überzeugung, dass sie nach dem Krieg ein Buch mit dem Titel "Das Hinterhaus" herausbringen würde. In ihrem Tagebuch hatte die sich eigene Namen für die Familie van Pels und Fritz Pfeffer ausgedacht: Die Familie van Pels hieß Van Daan und Fritz Pfeffer wurde Albert Dussel genannt. Am 4. August 1944 flog das Versteck auf. Die Familien lebten vom 6.

     Juli 1942 bis zum 4. August 1944 im Hinterhaus der Firma von Otto Frank. Wer sie verraten hat, weiß bis heute niemand. Anne und die sieben weiteren Untergetauchten wurden verhaftet und nach vier Tagen in das Durchgangslager in Westerbork gebracht. Am 3. September 1944 werden alle acht in das Konzentrationslager in Auschwitz-Birkenau gebracht.

     Margot und Anne werden im Oktober des selben Jahres in das Lager nach Bergen-Belsen gebracht. Edith Frank starb am 6. Januar 1945 in Auschwitz-Birkenau. Margot und Anne starben im März 1945 in Bergen-Belsen einige Wochen vor der Befreiung an Typhus. Der einzige, der die Konzentrationslager überlebte und zurückkehren konnte war Otto Frank. Er kehrte 1947 nach Amsterdam zurück.

     Nachdem die Familien Abtransportiert wurden, fand Miep Gies das Tagebuch von Anne. Als Otto Frank zurück kehrte und ihr mitteilte, das er der einzige überlebende sei, überreichte sie ihm Annes Tagebuch mit den Worten: "Hier ist das Vermächtnis Ihrer Tochter". Otto Frank las das Tagebuch seiner Tochter sehr genau durch und lernte seine Tochter so besser kennen. Er war erstaunt darüber, dass sie so genaue Vorstellungen über ihr Buch hatte. 1947 gab Otto Frank das Tagebuch seiner Tochter überarbeitet, mit den ausgedachten Namen seiner Mitbewohner Fritz Pfeffer und Familie van Pels, zum Drucken frei. Im Juni 1947 kam das Buch "Das Hinterhaus" in die Läden.

     Das Tagebuch der Anne Frank wurde in mehr als 60 Sprachen übersetzt und ist eines der weltweit am häufigsten gelesenen Bücher. (*) Opekta ist oder war ein Geliermittel, mit dem man Marmelade herstellte.

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
BOB MARLEY Biographie
Der verdacht
Heinrich Böll Der Zug war pünktlich
Interpretation of "Romeo & Juliet" (II./2)
Max Frisch - Biedermann und die Brandstifter
Bahnwärter Thiel Inhaltsangabe
Franz Kafka
Roman des 20. Jahrhunderts :
Naturalismus (1880-1900) --
Der gute Gott von Manhattan - Die Liebe zwischen Jan und Jennifer





Datenschutz

Zum selben thema
Grammatik
Charakteristik
Präsentation
Buchvorstellung
Untertan
Tragödie
Film
Theater
Legende
Erörterung
Problematik
Inhaltsangabe
Sprache
Textinterpretation
Struktur
Zusammenfassung
Textanalyse
Interpretation
Novelle
Analyse
Literatur
Definition
Erlebnisbericht
Aufsatz
Inhaltsangabe
Literaturarbeit
Komödie
Leben & Werke
Vergleich
Charakterisierung
Argumentation
Hintergründe
Szenenanalyse
Inhaltszusammenfassung
Buch
Rezension
Buchbesprechung
Inhalt
Gedicht
Biographie
Autor
A-Z deutsch artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.