Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum

chemie artikel (Interpretation und charakterisierung)

Weitere methoden


1. Atom
2. Erdöl



Es gibt noch eine große Anzahl von spektroskopischen Methoden zur Strukturaufklärung.

Ich möchte daher noch zwei wichtige Methoden kurz erwähnen, aber nicht

näher erläutern, denn dies würde den Rahmen meiner Arbeit sprengen.

2.2.2 Infrarotspektroskopie

Die Infrarotspektroskopie ermöglicht eine Erkennung von Strukturelementen sowie von

funktionellen Gruppen. Auch gibt sie Auskunft über Molekülfeinstruktur.

Das Prinzip der IR-Spektroskopie besteht darin, daß die Wechselwirkungen

elektromagnetischer Strahlung mit einer Probe untersucht. Hierbei wird untersucht, ob

und wieviel Strahlung eine geeignete Probe absorbiert. Ein IR-Spektrum erhält man,

wenn man die prozentuale Absorption beziehungsweise Durchlässigkeit einer Probe in

Abhängigkeit von der Frequenz f oder Wellenlänge . aufträgt.

- 25 -

2.2.3 Röntgenstrukturanalyse

Bei der Röntgenstrukturanalyse handelt es sich um ein Verfahren, das die Bestimmung

der vollständigen Molekülstruktur einschließlich Bindungsabständen und Bindungswinkel

von Atomen in Kristallen durch Röntgenstrahlung ermöglicht.

Durch Beugung und Interferenzen an Raumgittern läßt sich aus der Lage der

Interferenzmaxima und dem Winkel, mit der der Röntgenstrahl auf das Kristall trifft

und reflektiert wird die Abstände der Atome berechnen.

Abbildung 10

Der Gangunterschied .l ist gleich einem ganzzahligen Vielfachen der Wellenlänge .:

. キ = . k l

Wobei k den Grad des Maximums angibt, das heißt k=0,1,2,3...

Es gilt bei der Reflexion an einer Netzebenenschar das Braggsche Gesetz:

. . キ = k d sin 2

Man kann also aus dem meßbaren Winkel . und den Grad des Maximums den

Netzebenenabstand berechnen !

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
Fullerene
Das Ozonloch - Was sind FCKWs ?
WAss - Wasserstoff
Kunststoffe - Herstellung
Praktischer Teil: Bestimmung des Wirkungsgrades einer PEM Brennstoffzelle
Nachweise von Carbonat, Sulfat, Halogeniden & Eisenionen
Puffer
Was gibt´s für Alternativen ?
Chemische und physiologische Wirkung
GFK





Datenschutz

Zum selben thema
Organische Chemie
Masse
Laugen
Aluminium
Saurer Regen
Salze
Polymere
Biogas
Kohlenhydrate
Alkene
Isotope
Kohle
Spülmittel
Geschichte
Ester
Enzyme
Definition
Alchemie
Gewinnung
Luft
Mol
Energie
Ethanol
Elemente
Glas
Säuren
Brennstoffzelle
Ozon
Basen
Nomenklatur
Alkohol
Methan
Alkane
Metalle
Erdgas
Biographie
Ether
Akkumulator
Seifen
Elektrolyse
Allgemeines
Oxidation
Fette
Reduption
Halogene
Benzol
Periodensystem
Chemische Reaktionen
A-Z chemie artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.