Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum

chemie artikel (Interpretation und charakterisierung)

Otto hahn - der erfinder der kernspaltung


1. Atom
2. Erdöl



1. zur Person - wurde am 8.3.1879 in Frankfurt am Main geboren

- war das jüngste von 4 Kindern

- Vater war Glasergeselle + durch das Unternehmen genoss die Familie Wohlstand + Ansehen

- Otto konnte höhere Schule besuchen und Abitur machen

- 1901 absolvierte er sein Chemiestudium und promovierte mit "Magna cum laude" in

Marburg

- nach seinem einjährigen Militärdienst blieb er noch einige Zeit als Assistent an der Uni

Marburg

- Hahn wollte nie Wissenschaftler werden, sondern Organchemiker in der Industrie

- dafür brauchte er Fremdsprachenkenntnisse und ging deshalb 1904 an die Universität

London

- dort wurde sein Schicksal besiegelt, denn er bekam von seinem Lehrer William Ramsay den

Auftrag "Radioaktivität"





2. Entdeckung der Kernspaltung



- vor Hahn bestrahlte schon Enrico Fermi das Uranisotop U-235 mit langsamen

Neutronen

- man glaubte die dabei entstehenden radioaktiven Elemente hätten Ordnungszahlen über 92

(so genannte Trans-Urane)

- als Ergebnis der Bestrahlung gab Enrico Fermi aber ein Element an, dass mit keinem Trans-

Uran übereinstimmte

- daraufhin wiederholte Hahn mit Straßmann 1938 den Versuch

- sie analysierten mit ihren überragenden chemischen Kenntnissen die winzigen Spuren der

neu entstehenden Elemente

- und diese Analyse ergab zweifellos Barium, ein Element mit der Ordnungszahl 56

- es wies nur einen halb so schweren Kern wie das bestrahlte Uran auf

- 1939 war somit bewiesen, dass sich Kerne durch Bestrahlung mit Neutronen spalten ließen

- für seine Arbeit zur Kernspaltung wurde Otto Hahn 1944 der Nobelpreis für Chemie verliehen



3. Sein Einsatz gegen Atomwaffen



- schnell war klar, welch enorme Energiequellen mit der Kernspaltung gefunden worden war

- mit dieser neuen Energie kam wieder gleich der Gedanke an eine Atombombe, eine Waffe, die

nicht zu übertreffen war und die ungeheure Macht verleihen würde

- man muss bedenken, dass die Erfindung "genau zur richtigen Zeit" kam, es war die Zeit des 2.

Weltkriegs

- als Hahn am 6.8.1945 vom Abwurf der 1. Atombombe über Hiroschima erfuhr, war er

fassungslos und völlig verzweifelt

- er hatte zwar nicht an der Entwicklung der Atombombe mitgearbeitet, aber es war seine

Kernspaltung gewesen, die diese Bombe erst ermöglicht hatte

- er fühlte sich für das Unheil verantwortlich und brauchte lange um es zu verarbeiten

- schon bei seinem Vortrag, anlässlich der Nobelpreisverleihung, warnte er vor den Gefahren der

atomaren Aufrüstung und dem Vernichtungspotential der tödlichen Strahlen

- Zitat: "Soll die Energie kernphysikalischer Reaktionen ausgenutzt werden für die

Förderung wissenschaftlicher Erkenntnis, sozialen Aufbaus und Erleichterung der

Lebensbedingungen, oder soll sie missbraucht werden zur Zerstörung dessen, was

die Menschen in Jahrtausenden geschaffen haben?"

- 1955 startete er einen Aufruf, in dem 16 Nobelpreisträger gegen Missbrauch von Atomwaffen

warnten und demonstrierten

- als "Mainauer Erklärung" ist dieser Aufruf berühmt geworden

- 1956 wurde Hahn zum Vizepräsident der Deutschen Atomkommission gewählt

- nachdem er auch noch mit Franz Joseph Strauß und Adenauer Auseinandersetzungen im Bezug

auf die Herstellung und Lagerung atomarer Bewaffnung hatte, erreichte er dann doch noch den

Kernwaffensperrvertrag, der am 1.7. in Kraft trat

- das konnte Otto Hahn gerade noch miterleben, bevor er dann am 28.7.1968 im Alter von 89

Jahren in Göttingen verstarb



4. Wissenswertes

- ihm zu Ehren wurde das Element Nummer 105 Hahnium genannt

- es gibt auch etliche Straßen und Plätze, die nach ihm benannt wurden

- und es wird auch alle 2 Jahre ein Otto-Hahn-Preis für Verdienste für die friedliche Nutzung der


Kernenergie verliehen

- zum Schluss lässt sich sagen, dass Otto Hahn seine Endeckung und die negativen Folgen

immer verantwortungsvoll behandelt hat, er durch seine genaue Arbeitsweise eine der

wertvollsten Entdeckungen des Jahrhunderts gemacht hat, die, wenn man sie bedacht

anwendet, erhebliche Vorteile bringt

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
Inhaltsverzeichnis
Das 4 Stufen Konzept zum Thema Verkehr
Aufbau der Nervenzelle
Paracelsus - Leben
Alternative Kraftstoffe - Wasserstoff, Brennstoffzelle
Aufbau und Wirkungsweise von Tensiden
Der Hebel
Elektrochemische Stromerzeugung
Analyse eines unbekannten Stoffgemisches
Cannabis





Datenschutz

Zum selben thema
Organische Chemie
Masse
Laugen
Aluminium
Saurer Regen
Salze
Polymere
Biogas
Kohlenhydrate
Alkene
Isotope
Kohle
Spülmittel
Geschichte
Ester
Enzyme
Definition
Alchemie
Gewinnung
Luft
Mol
Energie
Ethanol
Elemente
Glas
Säuren
Brennstoffzelle
Ozon
Basen
Nomenklatur
Alkohol
Methan
Alkane
Metalle
Erdgas
Biographie
Ether
Akkumulator
Seifen
Elektrolyse
Allgemeines
Oxidation
Fette
Reduption
Halogene
Benzol
Periodensystem
Chemische Reaktionen
A-Z chemie artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.