Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum

chemie artikel (Interpretation und charakterisierung)

Gold ist geld


1. Atom
2. Erdöl



Gold, das göttliche Metall, wurde schon sehr früh auch für irdische Belange benutzt. Bereits im alten Ägypten waren genormte Goldringe bekannt, deren Gegenwert zum Beispiel aus Kühen oder Sklaven bestand. Echte Münzwahrungen bildeten sich erst um ca. 700 v. Chr. im hellenischen Raum.

     für den Handel dort ergab sich die Notwendigkeit eines einheitlichen Zahlungsmittels: Münzen aus Gold oder Silber, deren Güte von den Königen oder Fürsten mit ihren Stempeln garantiert wurde. Eines der am weitesten entwickelten Systeme dieser Zeit war die Zweimetallwährung des Königs Krösus von Lybien (ca. 600 v. Chr.), die bereits ein genaues Wertverhältnis Silber zu Gold von 12:1 festlegte. Aus dem griechischen Kulturkreis wurde das Geldsystem an die Römer weitergegeben.

     Cäsar ließ ungefähr 50 v. Chr. die erste römische Goldmünze prägen. Danach war der Siegeszug des Goldes als Währungsmetall unaufhaltsam. Und selbst als in der Neuzeit Papiergeld eingeführt wurde, verlor das Gold seine Bedeutung nicht. Denn die meisten Länder hatten den sogenannten Goldstandard, d.

    h. das gesamte in Umlauf befindliche Geld musste durch einen Goldvorrat bei der Staatsbank gedeckt sein. Bekanntestes Beispiel: Fort Knox. Gold spielt zwar heute in der Finanzpolitik keine so entscheidende Rolle mehr. Doch für den privaten Anleger ist es immer noch eine attraktive Investition. In Barren, oder auch in Münzform.

     Entweder als langfristig wertsichernde Anlageform, wie der Krügerrand, oder als Sammlerstücke, wie die Deutsche 20 Mark-Münze mit Wilhelm II oder das Schweizer Gold-Vreneli.

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
Chemie Lernzirkel zu Metallen
Verwendung von Cellulose
Chemische Schädlingsbekämpfung
Drugs
Die Luftverschmutzung (Luftverunreinigungen, Umweltpolitik, Schadstoffe in der Luft)
Fermentativ hergestellte Biopolymere, Definition, Was ist abbaubar?
Die technische Bedeutung der Schwefelsäure
Energie und chemische Vorgänge
Übersicht über polymere Bioverbindungen und ihre Anwendung
Herstellung von Ammoniak





Datenschutz

Zum selben thema
Organische Chemie
Masse
Laugen
Aluminium
Saurer Regen
Salze
Polymere
Biogas
Kohlenhydrate
Alkene
Isotope
Kohle
Spülmittel
Geschichte
Ester
Enzyme
Definition
Alchemie
Gewinnung
Luft
Mol
Energie
Ethanol
Elemente
Glas
Säuren
Brennstoffzelle
Ozon
Basen
Nomenklatur
Alkohol
Methan
Alkane
Metalle
Erdgas
Biographie
Ether
Akkumulator
Seifen
Elektrolyse
Allgemeines
Oxidation
Fette
Reduption
Halogene
Benzol
Periodensystem
Chemische Reaktionen
A-Z chemie artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.