Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum

chemie artikel (Interpretation und charakterisierung)

Entstehung und kohlearten - kohle


1. Atom
2. Erdöl



1. Entstehung und Kohlearten/

1.1 Entstehung

-i.d. Oberkarbonzeit vor ca 300 Mio Jahren , bildete sich sumpfige Bodenlandschaft

-senkte sich durch unterschiedlich rasches Absickern

-abgestorbene Pflanzenreste fielen in dieses Moor

-keine verwesung wegen sauerstoffmangel möglich

-es entwickelte sich ein Waldmoor wo mit Hilfe von anaerober Organismen die Vertorfung einsetze

-bei kräftiger Absenkung wurden Torflagen mit Meeres und Flusssedimeten überschüttet


-so entstand eine neue Waldmoorschicht

-durch vielfache Wiederhohlung diese Vorganges entstand eine spätere Wechsellagerung der Kohleflöze( aus Torflagen ) und tauben Gesteinsschichten ( aus den Fluss und Meeres Ablagerung )

-dieser Vorgang wird als Inkohlung bezeichnet ( Inkohlung ist das Produkt steigender Temperaturen und erhöhtem Druck )

-je tiefer um so höher ist der relative Gehalt der Kohle und desto qualitativer

Inkohlungprozess also: Torf à Braunkohle à Schwarzkohle à Anthrazit à Graphit
1.2 Kohlearten

-siehe Kopie

2. Vorkommen in Deutschland und deren Abbau

2.1 Vorkommen in Deutschland

Steinkohle: vorwiegend im Ruhrgebiet, im Saarland

Braunkohle: im Ruhrgebiet, bei Leipzig, in der Lausitz( Cottbusser Raum)

2.2 Tagebau

-Abbau von mineralischen Stoffen durch Ausgrabungen in Gruben, ohne das Unterirdische Stollen oder Schächte gebaut werden müssen

-eignet sich zum Abbau von Stoffen die unter der Erdoberfläche lagern (Torf, Braunkohle, Gesteine, Kies)

-hierzu werden z.B. Schaufelradbagger benutzt und es werden Gleise zum Tagebau verlegt um die großen Megen von Bodeschätzen abzutransportieren

3. Rekultivierung

-menschliche eingriffe in zerstörte Landschaftsteile( z.B. bergbauliche Tätigkeiten) die durch Pflegemaßnahmen wiederhergestellt werden.

-es wird zum Beispiel Rohboden aufgeschüttet und neu bepflanzt oder es wird z.B. Wasser aufgeschüttet wodurch sich natürlich wirkende Seen bilden

4. Überblick zur Nutzung von Kohle

-wichtiger Ausgangsstoff für die chemische industrie

-wird veredelt(entweder vergast, entgast, oder verflüssigt - hydriert)

-geht dann entweder in die Industrie/ haushalte, es wird Strom erzeugt, oder es wird veredelt - nimmt dann immer weiter verfeinert( s. 236 Ch Buch)

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
Vortrag - Elemente der 6. Hauptgruppe
Schwefelsäure (Eigenschaften der Schwefelsäure)
Halogene
Neutralisationstitration
Batterien
Antibiotika - Historische Entwicklung
Seifen und Waschmittel
Experimentelle Ermittlung der molaren Lösungswärme von Kaliumchlorid
Das Schmiersystem
Die Analysemethoden





Datenschutz

Zum selben thema
Organische Chemie
Masse
Laugen
Aluminium
Saurer Regen
Salze
Polymere
Biogas
Kohlenhydrate
Alkene
Isotope
Kohle
Spülmittel
Geschichte
Ester
Enzyme
Definition
Alchemie
Gewinnung
Luft
Mol
Energie
Ethanol
Elemente
Glas
Säuren
Brennstoffzelle
Ozon
Basen
Nomenklatur
Alkohol
Methan
Alkane
Metalle
Erdgas
Biographie
Ether
Akkumulator
Seifen
Elektrolyse
Allgemeines
Oxidation
Fette
Reduption
Halogene
Benzol
Periodensystem
Chemische Reaktionen
A-Z chemie artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.