Startseite   |  Site map   |  A-Z artikel   |  Artikel einreichen   |   Kontakt   |  
   
  •  
    Biologie
    Themen der Chemie
    Deutsch online artikel
    Englisch / Englische
    Franzosisch
    Geographie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Mathematik / Studium
    Musik
    Philosophie
    Physik
    Recht
    Sport
    Wirtschaft & Technik



    Biographie

    Impressum

biologie artikel (Interpretation und charakterisierung)

Sucht-





Die Definition von Sucht lautet nach Lexikon:

"Das Vorhandensein eines unwiderstehlichen Verlangens nach - wenigstens scheinbarer - Überwindung der dem Individuum in der Realität gesetzten Schranken mit Hilfe von Mitteln oder Handlungen, die dem Lustgewinn, der Unlustverhütung, der Vermeidung sozialer Distanz und der Leistungssteigerung dienen."

Eine Sucht ist also eine seelische und/oder körperliche Abhängigkeit von einem Stoff oder einer Handlung mit einem krankhaften Verlangen danach.


Drogensucht
Weil der Körper sich langsam an die Stoffe gewöhnt, die eingenommen werden, muss die Dosis immer erhöht werden. Häufig werden eigentliche Rauschmittel als Suchtmittel missbraucht. Es gibt aber auch Suchtstoffe, die nicht primär Rauschzustände auslösen, wie z.B. einfache Schmerzmittel, Koffein oder Nikotin.
Die Suchtmittel werden in verschiedene Gruppen eingeteilt:
-Alkohol

-Nikotin
-Cannabis-Produkte
-Aufputschmittel (Koffein,Kokain, Amphetamine,...)
-Beruhigungsmittel(Schlafmittel, Valium,...)

-Opiate(Opium, Morphium, Heroin,...)
-Halluzinogene(LSD, Lösungsmittel, Designer Drugs,...)


Bei der Entstehung einer Sucht wirken verschiedene Faktoren mit:
-seelische Faktoren: -körperliche Faktoren:

-Labilität des Menschen -Wirkung des Suchtmittels im Körper -Haltlosigkeit

-Willensschwäche

Was sind die Folgen von einer solchen Sucht:?
-nachlassende Leistungskräfte -seelische Schäden
-nachlassende Widerstandskräfte -körperlicher Zerfall
-ev. asoziale und kriminelle Verhaltensweisen

Triebsucht
-Wandersucht (Poriomanie)
-Feuersucht (Pyromanie)

-Stehlsucht(Kleptomanie)

-Spielsucht
-Sammelsucht

-Fresssucht
-sexuelle Triebentartungen

Wie kommt man aus einer Sucht wieder heraus?
Bei einer Drogenucht entstehen wegen der körperlichen Abhängigkeit Entziehungssymptome beim Absetzen der Droge. Deshalb ist ein medizinisch geführtes und psychologisch begleites Entzugsprogramm nötig. Medizinisch muss der Körper entgiftet werden, und psychologisch muss der Patient vom Suchtverhalten abkommen. Dazu gehört meistens eine Veränderung seiner unmittelbaren Umgebung und die Reintegration in die Gesellschaft. In diesem Punkt stellen sich praktisch die grössten Probleme. Die neuen Suchtprogramme berücksichtigen die Tatsache, dass gewisse Süchtige (noch ohne körperlichen Zerfall) nur mit der Droge gesellschaftsfähig sind (-> Methadonabgabe).
Bei der Triebsucht muss man versuchen, mit psychologischer Hilfe die Ursachen der Sucht zu ergründen und zu bekämpfen.

Anstelle von "Sucht" wird heute vielfach "Drogenabhängigkeit" gebraucht, ein von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) definierter Begriff. Darin sind aber die Triebsüchte nicht enthalten.

 
 




Datenschutz

Top Themen / Analyse
Suchtpotential von Nikotin und anderen Drogen
Bodenkonservierung in den USA
Die Weintraube unddie Weinrebe
Übertragbarkeit von BSE auf den Menschen
Die Vernichtung des Paradieses
Wir oder die Ameisen - wer wird überleben?
Thermische Solaranlagen
Folgeschäden von Diabetes mellitus
WIE SICH DER ÄGYPTISCHE STAAT ENTWICKELTE
Aktive und passive Immunisierung





Datenschutz

Zum selben thema
Verdauung
Drogen
Pubertät
Enzyme
Erbkrankheiten
Rauchen
Luft
Immunsystem
Parasit
Verdauung
Gedächtnis
Ökosystem
Genetik
Biotop
Radioaktivität
Hygiene
Gehirn
Tier
Botanik
Pflanzen
Gen
Chromosomen
Lurche
Depression
Dinosaur
Infektion
Auge
Allergie
Alkohol
Insekte
Herz
Proteine
Wasser
Ozon
DNA
Ökologie
Spinnen
Blut
Klonen
Hepatitis
Fotosynthese
Krebs
Hormone
Schmerz
Fortpflanzung
Röteln
Mutationen
Diabetes
Antibiotika
Eiweißsynthese
Körper
A-Z biologie artikel:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Copyright © 2008 - : ARTIKEL32 | Alle rechte vorbehalten.
Vervielfältigung im Ganzen oder teilweise das Material auf dieser Website gegen das Urheberrecht und wird bestraft, nach dem Gesetz.